News
24. Juli 2019
Survey Welten. Eine empirische Perspektive auf Qualitätskonventionen und Praxisformen der Umfrageforschung

Die Open-Access-Studie nimmt eine plurale Perspektive auf Survey-Qualität ein und untersucht empirisch unterschiedliche Logiken der Survey-Produktion.

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Abdruck einer an der Universität Luzern im Jahr 2018 eingereichten Dissertation mit dem Titel 'Die Verankerung von Surveys in Survey-Welten. Eine konventionentheoretische Perspektive auf Survey-Qualität und Survey-Koordination' von Raphael Vogel. Die Open-Access-Publikation wurde durch den Schweizerischen Nationalfonds gefördert.

28. Juni 2019
Herbsttagung Sektion Organisationssoziologie der DGS

Die Sektion Organisationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie findet am 5. und 6. Dezember 2019 in Luzern statt. Ziel der Konferenz ist es, empirische und konzeptionelle Beiträge zur Rolle von Organisationen für gesellschaftliche Entwicklungen zu diskutieren.

News
13. Juni 2019
Ananas-Standards: Ist weniger mehr?

Dank unterschiedlichster Standards können wir perfekt anmutende Früchte konsumieren. Die Umsetzung auf der Produktionsseite ist jedoch organisatorisch voraussetzungsreich und schafft darum auch Verlierer.

News
28. Mai 2019
Neuer Studiengang kombiniert Sozial- und rechnergestützte Wissenschaften

Die Universität Luzern lanciert auf das Herbstsemester 2019 hin den Studiengang "Lucerne Master in Computational Social Sciences" (LUMACSS). Die Kombination von Sozialwissenschaften und rechnergestützten Wissenschaften, sogenannten Computational Sciences, ist in der Schweiz einzigartig.

News
1. Mai 2019
Nationalfonds unterstützt Forschung zu Gesundheits-Apps

Seit einigen Jahren benutzen immer mehr Menschen Gesundheits-Apps, um ihr Gesundheitshandeln zu verstehen. Mit dem Phänomen gehen zahlreiche ungeklärte Fragen einher, die in einer von Prof. Dr. Rainer Diaz-Bone geleiteten Studie einem soziologischen Blick unterworfen werden.

News
3. April 2019
Forschendes Lernen am Phänomen "Food Waste"

Studierende als aktive Wissensbildner: Durch gemeinsames Erarbeiten von Programm und Themenschwerpunkten haben Masterstudierende eigenständige Forschungsprojekte zum Umgang mit Food Waste entwickelt. Die Zwischenresultate werden nun als Posterausstellung präsentiert.

News
29. März 2019
«Die Geselligkeit der Menschen hat mich überrascht»

Jonas Sandahl (25), Masterstudent der Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften, hat für ein Semester Luzern mit Modena getauscht. Die Möglichkeit, sich als Student einzubringen, gefällt ihm an der Heim-Uni besser – hierher importieren würde er im Gegenzug den italienischen Kaffee.

News
20. Dezember 2018
«Absolut sichere Orte» in der Risikogesellschaft

Ein Seminar zur Risikosoziologie führte eine Gruppe von Studierenden ins Kernkraftwerk Gösgen. Dort konnten sie neue Verknüpfungen zwischen erarbeiteter Theorie und Beobachtungen aus der Praxis schaffen – dem mulmigen Bauchgefühl zum Trotz.

News
25. September 2018
Schwitzen für die beste Bachelorarbeit

An der Diplomfeier der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät wurde Zora Matter für ihre «Ethnographie des Saunabesuchs» mit dem Preis für die beste Bachelorarbeit gewürdigt. Die Absolventin des Studiengangs «Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften» hat zuvor das «richtige Schwitzen» über Monate beobachtet.

News
27. August 2018
Kein klassischer Klassiker

Eine Tagung zu Niklas Luhmanns "Legitimation durch Verfahren" hat die Wirkung des vielzitierten Werks des Soziologen beleuchtet. Adrian Itschert, Luca Tratschin und Justus Heck ist es gelungen, ein reichhaltiges Programm rund um das kontroverse Buch zu gestalten.