Otto-Karrer-Vorlesungen

Die Otto-Karrer-Gesellschaft – errichtet 1977 zur Erinnerung an das Wirken des Luzerner Theologen und Ökumenikers Otto Karrer und zur Weiterführung seiner Impulse - wurde im Januar 2002 in eine neue Institution überführt. Mit einem neu errichteten Fonds an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern wurde unter der Leitung von Prof. Dr. em. Wolfgang W. Müller bis 2019 jährlich die Otto-Karrer-Vorlesung (Memorial Lecture) durchgeführt. 

Die Theologische Fakultät freut sich, diese Gedenkvorlesung zu Ehren des grossen Ökumenikers und Vordenkers einer gerechten Gesellschaft weiterzuführen und Persönlichkeiten aus Kirche, Gesellschaft und Politik zu Wort kommen zu lassen. Die Verantwortung für die Otto-Karrer-Vorlesung liegt bei Frau Prof. Dr. Nicola Ottiger.

Literatur zu Person und Werk von Otto Karrer.

Kontakt

Universität Luzern
Prof. Dr. Nicola Ottiger
Frohburgstrasse 3, Raum 3.B24
Postfach 4466
6002 Luzern 

T +41 41 229 52 49
nicola.ottigerremove-this.@remove-this.unilu.ch

Buchpublikation: Otto-Karrer-Vorlesungen 2010-2017

Wiedergutmachung - auch ein Thema der Ethik
Foto: R. Conciatori

Im Anschluss an die Otto-Karrer-Vorlesung 2017 konnte eine in einem Buch zusammengestellte Sammlung der Vorträge der vergangenen sieben Jahre präsentiert werden. Das Buch trägt den Titel "Reden über die Welt und Gott. Otto-Karrer-Vorlesungen 2010-2017" und ist im Theologischen Verlag Zürich erschienen.