Nach jüdischer Tradition gelten 24 überwiegend hebräisch überlieferte "Bücher" als Heilige Schrift, welche die christliche Tradition als "Altes Testament" bezeichnet (nach katholischer Auffassung sieben zusätzliche "deuterokanonische" Bücher). Das Fach Exegese des Alten Testaments untersucht dieses Korpus mittels philologischer, literaturwissenschaftlicher und historischer Methoden, erforscht seine Beziehungen zu den Kulturen des Alten Orients und Ägyptens und fragt nach seinem theologischen Gehalt. 

Kontakt

Universität Luzern
Professur für Exegese des Alten Testaments
Prof. Dr. Martin Mark
Frohburgstrasse 3, Raum 3.B34  
Postfach 4466
6002 Luzern 

T +41 41 229 52 68 
martin.markremove-this.@remove-this.unilu.ch