Muslimische Jugendliche? Viele Menschen haben beruflich oder privat täglich mit ihnen zu tun, fühlen sich jedoch oftmals unsicher, wenn der Faktor Religion ins Spiel kommt. Hier setzt das folgende Weiterbildungsangebot des ZRF an.

Es richtet sich insbesondere an Berufsleute aus den Bereichen Schule, Sozial- und Jugendarbeit, zivilgesellschaftliche Organisationen (Jugendverbände, Bildungsarbeit, NGO, Kirchen und andere religiöse Gemeinschaften) sowie Journalismus. Das Ziel ist es, in Form von inhaltlich-didaktisch aufbereiteten Einheiten einen Austausch zwischen dem Forscherteam und diesen Berufsgruppen über die je eigenen Erfahrungen und Beobachtungen vor dem Hintergrund der Forschungsergebnisse zu ermöglichen und zur Sensibilisierung und zum Abbau von Vorurteilen beizutragen.

Die Ergebnisse des laufenden Forschungsprojekts «Imame, Rapper, Cybermuftis» werden voraussichtlich ab Frühsommer 2017 in halbtägigen Workshops vermittelt. Falls Sie persönlich oder mit Ihrer Institution an diesem Angebot interessiert sind, tragen Sie sich unverbindlich ins Kontaktformular ein. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und Ihnen ggf. ein konkretes Angebot unterbreiten.

Bereits 2013-2014 haben wir die Ergebnisse aus dem früheren Forschungsprojekt über muslimische Jugendgruppen erfolgreich in solchen Workshops vermittelt und dabei auch gute Impulse von Teilnehmerinnen und Teilnehmern erhalten. Diesen Austausch führen wir gerne mit Ihnen fort.