Leiter des Seminars

T +41 41 229 55 80
F +41 41 229 55 85
martin.baumannremove-this.@remove-this.unilu.ch

Frohburgstrasse 3, Raum 3.B18
Sprechstunden nach Vereinbarung

CV

Akademische Laufbahn

Prof. Dr. Martin Baumann, geboren 1960 in Swakopmund, Namibia, studierte Religionswissenschaft, Philosophie und Anglistik an den Universitäten in Marburg, London und Berlin. Er promovierte 1993 mit einer Studie zu Buddhisten und buddhistische Gemeinschaften in Deutschland an der Universität Hannover und habilitierte sich 1999 mit einer Arbeit zu Diaspora und hinduistische Traditionen auf Trinidad an der Universität Leipzig.

Martin Baumann forschte anschliessend als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Thema Migration, Religion und gesellschaftliche Integration an der Universität Hannover und war danach Vertretungsprofessor für Theorie und Geschichte der Religionswissenschaft an der Universität Bremen. Seit 2001 ist er ordentlicher Professor für Religionswissenschaft an der Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät an der Universität Luzern und Leiter des Religionswissenschaftlichen Seminars sowie seit 2010 Prorektor Forschung. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte umfassen die Themen Immigration, religiöse Gemeinschaften und Prozesse gesellschaftlicher Integration; Kontroversen und Koexistenzen im religiösen Pluralismus; Diasporastudien; hinduistische und buddhistische Traditionen im Westen; Methoden und Theorien der Religionswissenschaft.

Curriculum Vitae Prof. Dr. Martin Baumann

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Migration - Religion - Integration
  • religiöser Pluralismus in westlichen Demokratien
  • Diasporastudien
  • hinduistische und buddhistische Traditionen im Westen
  • Dynamiken globaler Religionen

Projekte

Laufende Projekte

Publikationen

Zeitschriftenartikel

Buchkapitel, Beitrag in Sammelband

Herausgeberschaft eines Sammelbandes

Weitere Forschungsleistungen

Beitrag/Präsentation an einer Konferenz

Interessenbindungen

Funktionen und Dienstleistungen in anderen wissenschaftlichen Institutionen

  • Vize/Präsident/in, Schweizerische Gesellschaft für Religionswissenschaft, 2018–
  • Mitglied eines wissenschaftlichen Beirats, Zeitschrift für Religionskunde, 2016–
  • Mitglied eines wissenschaftlichen Beirats, Journal for Religion and Transformation in Contemporary Society, 2014–
  • Kommissionsmitglied, SNF, Kommission Karriere doc.ch, 2013–
  • Research affiliate, The Pluralism Project, Harvard University, 2003–
  • SNF-Stiftungsrat, Mitglied, SNF, Stiftungsratsmitglied, 2011–2018
  • Vize/Präsident/in, SNF, lokale SNF-Forschungskommission, 2013–2018
  • Mitglied des EASR-Konferenz-Programmkommittees, Universität Bern, 2016–2018

Funktionen und Dienstleistungen im öffentlichen Bereich

  • Mitglied der Steuerungsgruppe des Vermittlungsprojekts "dialogue en route", IRAS-COTis, 2014–
  • Mitglied Maturitätskommission Obwalden, Maturitätskommission Obwalden,Sarnen/Engelberg,

Weitere Interessenbindungen

  • Mitgliedschaft in Maturitätskommission Obwalden, Bildungsdirektion des Kantons Obwalden, 2013–