Professor für Globalgeschichte

T +41 41 229 59 54 
F +41 41 229 55 44 
daniel.speichremove-this.@remove-this.unilu.ch

Frohburgstrasse 3, Raum 3.A48

CV

Daniel Speich Chassé ist seit 2018 ordentlicher Professor für Globalgeschichte an der Universität Luzern. Seine Interessen umfassen die Digitalisierung, die Umwelt und die weltwirtschaftliche Ungleichheit in epochenübergreifender Sicht. In diesen drei Themenbereichen vertieft er in Lehre und Forschung die geschichtlichen Zusammenhänge zwischen weltweiten und lokalen (schweizerischen) Erfahrungen und verfolgt eine Perspektive, die unterschiedliche Disziplinen und Institutionen miteinander ins Gespräch bringen kann.

Daniel Speich Chassé wurde 1969 Rwanda geboren und ist in der Schweiz und in Kenya aufgewachsen. Er hat an der Universität Zürich Geschichte, Ethnologie und Philosophie studiert, wo er auch promovierte (2004) und sich habilitierte (2012). Ab 1998 war er an der ETH Zürich tätig und kam nach verschiedenen Auslandaufenthalten (MPIWG Berlin, IEA Nantes) im Jahr 2011 mit einer SNF-Förderprofessur an die Universität Luzern. Hier trägt er in verschiedenen Gremien zur Selbstverwaltung bei (Leitung des Historischen Seminars, Vorstand der Graduate School Lucerne GSL, Masterstudiengang Weltgesellschaft und Weltpolitik sowie Master Bilingue in Geschichte in Kooperation mit der Université de Neuchâtel, Schwerpunkt Digitalisierung der KSF sowie Zentrum für Aufklärung, kritisches Denken und Pluralität). Neben seinen akademischen Tätigkeiten engagiert sich Speich Chassé auch publizistisch u.a. als wissenschaftlicher Beirat von «NZZ Geschichte» und politisch als Beirat im «Verein Klimaschutz Schweiz».

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Wirtschaftsgeschichte
  • Globalgeschichte
  • Wissensgeschichte
  • Historische Weltgesellschaftssoziologie
  • Geschichte des digitalen Zeitalters
  • Umweltgeschichte
  • Schweizer Geschichte
  • Afrikanische Geschichte

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

  • Geschichte des digitalen Zeitalters – Macht und Magie der Zahlen
  • Die Umweltfrage als politisches Problem – lokale und globale Perspektiven
  • Weltwirtschaftliche Ungleichheit – Funktionen des Wissens über Arm und Reich

Abgeschlossene Projekte

  • Statistics between Empire and nation. Generalized knowledge in European-African relations
  • Geschichte und Soziologie globaler Zahlen
  • Macroeconomic expertise and International Organization. Generalized knowledge in European-African relations
  • Towards a global history of development. Interweaving culture, politics, science and the economy of aid
  • Entwicklungswissen. Technologie und Wissenschaft in der globalen Entwicklungskultur seit 1945
  • ETHistory. 150 Jahre ETH Zürich im Kontext des sozioökonomischen Wandels der Schweiz
  • Topografien der Nation. Politik, kartografische Ordnung und Landschaft im 19. Jahrhundert
  • Helvetische Meliorationen. Die Linthkorrektion in politischer Perspektive

 

Betreute wissenschaftliche Arbeiten

laufende und abgeschlossene Arbeiten

Publikationen

Buch als Monografie

Zeitschriftenartikel

Buchkapitel, Beitrag in Sammelband

Artikel in Publikumsmedien

Rezension, Editorial

Weitere Forschungsleistungen

Beitrag/Präsentation an einer Konferenz

Vortrag auf Einladung