Oberassistentin


anika.koenig@unilu.ch

 

CV

Anika König studierte an der Freien Universität Berlin (Ethnologie), der Technischen Universität Berlin (Soziologie) und der Universiteit van Amsterdam (Humanities and Social Sciences). Nach ihrem Magisterabschluss war sie zweieinhalb Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie an der Technischen Universität Berlin tätig und promovierte anschliessend an der School of Archaeology and Anthropology der Australian National University mit einer Arbeit zum Thema ethnische Gewalt in West Kalimantan, Indonesien (2013). 2013 vertrat sie die Oberassistenz am Lehrstuhl Prof. Bettina Beer und ist seit Mitte desselben Jahres REGAIN Postdoctoral Fellow am Center for Area Studies der Freien Universität Berlin. Zudem bereitet sie derzeit ihre Habilitation an der Universität Luzern zum Thema transnationale Leihmutterschaft vor. Anika König hat Feldforschungen in Deutschland, Indonesien und den USA durchgeführt und an mehreren Universitäten zu zahlreichen Themen gelehrt, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.
Ihr aktuelles Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Leihmutterschaft, in diesem Fall der Beauftragung einer Leihmutter durch Wunscheltern (‚intended parents‘) aus dem deutschsprachigen Raum. Der Fokus dieses Projekts liegt auf der Durchführung von Leihmutterschaften in den USA, Asien und Osteuropa, und hierbei insbesondere auf den Erfahrungen der Wunscheltern und ihren Interaktionen mit Agenturen, Leihmüttern, Ärzten, Kliniken und Anwälten. In diesem Zusammenhang interessiert sie sich auch für die Konstruktion von Verwandtschaft und Familie. Parallel dazu arbeitet sie weiterhin zu Gewalt und ethnischen Konflikten in West Kalimantan, Indonesien.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Thematische Interessen und Spezialisierungen

  • Gewalt- und Konfliktforschung
  • Anthropologie des Körpers und der Sinne
  • Medical Anthropology (insbesondere Reproduktionstechnologien)
  • Science & Technology Studies
  • Ethnizität
  • Ethik
  • sozialwissenschaftliche Methoden

Regionale Interessen und Schwerpunkte

  • Südostasien (insbesondere Indonesien)
  • Europa (vor allem deutschsprachiger Raum)
  • globale Vernetzungen 

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

  • Leihmutterschaft im transnationalen Kontext
  • Ethnische Konflikte auf Borneo
  • Sozioökonomischer Wandel in Borneo als Folge der grossangelegten Einführung von Palmölplantagen 

Publikationen

Keine Ergebnisse.