Dr. phil. Anna Schriefl (Universität Bonn)

Warum nun alle die Stoiker lesen. Eine Einführung in die Stoische Philosophie.

Samstag, 10. Juli 2021

Die Stoa erfreut sich derzeit grosser Beliebtheit. In vielen Foren und Lesezirkeln beugen sich Menschen über die Fragmente und Schriften von Epiktet, Marc Aurel u.a. anderen Stoikern, um deren Einsichten auf die Gegenwart zu übertragen. Dabei geht bisweilen vergessen, dass es sich bei der Stoischen Philosophie um ein hochkomplexes System handelt, bei dem Logik, Physik und Ethik aufeinander verweisen. Dieses Zusammenspiel und die Möglichkeiten und Grenzen seiner Übertragung auf die Gegenwart stehen im Fokus des Seminars.

 

 

Kurz-CV Anna Schriefl

Seit 4/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Akademische Rätin auf Zeit) am Lehrstuhl für Antike und Praktische Philosophie von Christoph Horn, Bonn
Herbst 2020: Gastprofessorin (Junior) ZAZH Zürich
2017-2020: Feodor-Lynen-Stipendiatin in New York
2016: DFG-Stipendiatin in Oxford
2015/16: Forschungsaufenthalt in Berlin
2006-2010: Promotionstudium, Bonn
Studium der Philosophie, Hochschule für Philosophie München (M.A. 2004), Studium der Klassischen Philologie (Gräzistik), LMU München

Veröffentlichte Bücher:
Stoische Philosophie. Reclam: Stuttgart 2019.
Platons Kritik an Geld und Reichtum. De Gruyter: Berlin 2013.

https://www.philosophie.uni-bonn.de/de/personen/wissenschaftliche-mitarbeiter/anna-schriefl-m.-a

Weitere Informationen:
Das Tagesseminar kostet 450 CHF (inkl. Kaffeepausen und Mittagessen). Anmeldeschluss: 15. Mai 2021. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Dieses Format ist primär für Alumni/Alumnae und aktuelle Studierende der Weiterbildungsstudiengänge Philosophie vorgesehen. Externe Anmeldungen sind bei freien Plätzen möglich (es wird eine Warteliste geführt). Eine Abmeldung ohne Kostenfolge ist bis zum Anmeldeschluss möglich. Danach werden die Kosten nur bei triftigen Gründen erlassen, abgesehen von 100.- Bearbeitungsgebühr.

Anmeldung

Anmeldeformular Tagesseminar