Schnupperstudium

Im Frühjahrsemester 2017 startet das Angebot "Schnupperstudium" für Flüchtlinge. Wer Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 in Deutsch bzw. in Englisch bei englischsprachigen Lehrveranstaltungen nachweist, kann sich für die Dauer eines Semesters kostenlos bei Lehrveranstaltungen im Bereich Theologie, Kultur- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften, die offen für Hörer sind, einschreiben.

Als Hörerinnen oder Hörer besuchen Flüchtlinge ausgewählte Fachveranstaltungen im Hörerstatus, ohne Prüfungen abzulegen und ohne Credit Points zu erhalten. Das Programm ist auf zehn Teilnehmende beschränkt. Maximal können vier Veranstaltungen pro Woche besucht werden. Die Teilnehmenden werden durch Mentorinnen und Mentoren aus der Studentenschaft betreut. Diese werden durch die Studierendenorganisation der Universität Luzern (SOL) gesucht und ausgewählt. Die Teilnehmenden können zudem die Informations- und Beratungsangebote der Universität nutzen. Sie sind verpflichtet, sich abzumelden, wenn sie eine Veranstaltung nicht bis Ende Semester besuchen können. Am Ende des Semesters erhalten sie eine Teilnahmebestätigung. Es kann kein Studienabschluss erworben werden.

Wer nimmt teil?

In einer ersten Phase steht das Programm Flüchtlingen offen, die vom SAH Schweizerisches Arbeitershilfswerk Zentralschweiz in Luzern betreut werden und die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Mindestalter 21 Jahre
  • Sprachkenntnisse in Deutsch B2 bzw. Englisch B2 bei englischsprachigen Lehrveranstaltungen
  • Aufenthaltsgenehmigung B oder F
  • Wohnort Kanton Luzern

Welche Ziele verfolgen wir?

Ziel des Angebotes ist es, Flüchtlingen mit einem hohen Interesse an einem Studium den Einblick ins Schweizer Hochschulsystem zu ermöglichen, deren Spracherwerb zu fördern und ihnen Kontakte mit Personen mit akademischem Hintergrund zu ermöglichen.

Wie werden die Teilnehmenden ausgewählt?

Die Flüchtlinge melden sich über die Website "Flüchtlinge im Hörsaal" der Universität Luzern an. Die Auswahl der Teilnehmenden erfolgt durch das SAH Zentralschweiz.

Anmeldefrist und Anmeldung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Verspätete Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.