Prorektorat Personal und Professuren
Die Universität Luzern ist die jüngste Universität der Schweiz. Im Jahr 2000 gegründet, umfasst sie die vier Fakultäten Theologie, Kultur- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften sowie das Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin und zählt rund 3'000 Studierende. In kurzer Zeit hat sie sich in der Schweiz wie auch international einen Namen gemacht. Rund 550 Mitarbeitende sorgen dafür, dass der Lehr- und Forschungsbetrieb auf hohem Niveau geführt werden kann.
Wir suchen auf den 1. März 2021 oder nach Vereinbarung eine/einen

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in / Projektleiter*in (40%)
befristet bis Ende 2024


Der/die Stelleninhaber*in leitet das Projekt, eine gemeinsame Kampagne der Schweizer Hochschulen gegen sexuelle Belästigung zu entwickeln und umzusetzen. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen den Universitäten Neuenburg, Bern, Genf, Zürich und Fribourg im Rahmen des Bundesprogramms P7 Diversität, Inklusion und Chancengerechtigkeit in der Hochschulentwicklung 2021- 2024. Ziel des Projekts ist es, als Präventionsmassnahme mithilfe eines Nationaltags für das Thema sexuelle Belästigung an Schweizer Hochschulen zu sensibilisieren.

Aufgabenbereich

  • Projektplanung und -koordination
  • Kommunikation mit relevanten Personen und Gruppierungen innerhalb und ausserhalb der Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen)
  • Koordination mit der Kommunikationsagentur
  • Entwicklung von Inhalten für Online- und Offline-Kampagnen: Kommunikations- und Aktionsmaterial, Mobilisierung in sozialen Medien, Betreuung einer Webseite, Organisation von Aktionen und Veranstaltungen usw.
  • Auf- und Ausbau des Netzwerks
  • Vertretung des Projekts gegenüber Dritten und Medienarbeit

Anforderungen

  • Hochschulabschluss in Sozial-/Geisteswissenschaften oder einer ähnlichen Richtung
  • Arbeitserfahrung im Themenbereich Sexuelle Belästigung oder verwandte Themengebiete
  • Ausgewiesene Kompetenzen im Projektmanagement
  • Erfahrung in der Planung und Umsetzung kreativer Kampagnen, online und offline
  • Erfahrung in Öffentlichkeitsarbeit und im Umgang mit traditionellen und neuen Medien
  • Kenntnisse über die Strukturen und Akteur*innen der Hochschullandschaft
  • Selbstständige, sorgfältige und effiziente Arbeitsweise
  • Beherrschen der deutschen Sprache mit sehr guten Kenntnissen der französischen Sprache und guten Kenntnissen der englischen Sprache
  • Flair, mit unterschiedlichen Anspruchsgruppen zusammenzuarbeiten

Wir bieten

  • Vielseitiger und interessanter Aufgabenbereich
  • Eine partnerschaftliche Arbeitsatmosphäre
  • Kontakte und eine interessante Zusammenarbeit mit Akteur*innen von verschiedenen Hochschulen und gesellschaftspolitischen Institutionen

Die Anstellungsbedingungen entsprechen dem Personalrecht des Kantons Luzern.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne lic. phil. Pia Ammann, pia.ammann@unilu.ch, Leiterin der Fachstelle für Chancengleichheit.
Bitte bewerben Sie sich online bis spätestens 31. Januar 2021 mit untenstehendem Bewerbungsbutton.