Die Massnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus beeinflussen die Arbeit und das Umfeld von vielen Mitarbeitenden stark. Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Arbeitsorganisation im Kontext des Anstellungsverhältnisses. Eine allgemeine Übersicht zum Thema Coronavirus finden Sie unter www.unilu.ch/coronavirus.

Regelung zu Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung

Für einige Mitarbeitende ist die Arbeitsbelastung sehr hoch: Rasch müssen neue Infrastrukturen geschaffen und ausgerollt werden. Neue Arbeitsmethoden werden gelehrt und gelernt: Der Unterstützungsbedarf ist sehr hoch. Für andere Mitarbeitende nimmt die Arbeitslast ab, weil schlicht weniger Arbeit anfällt. Eine dritte Gruppe von Mitarbeitenden hätte zwar viel Arbeit, muss aber die Priorität bei der Betreuung der Kinder oder von Eltern setzen und ist so einer Mehrfachbelastung ausgesetzt.

Die erweiterte Universitätsleitung hat unter Berücksichtigung der besonderen Umstände Prinzipien und Empfehlungen zur Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung gutgeheissen. Damit die Arbeitszeit und Arbeitszeiterfassung keinen zusätzlichen Stress verursacht, hat die Universität eine einfache Regelung getroffen. Diese setzt voraus:

  • Alle Mitarbeitenden, welche freie Kapazitäten haben, sprechen sich mit ihren Vorgesetzten ab, tragen sich auf der Liste "Gegenseitige Hilfe" ein und bieten so ihre Arbeitsleistung an.
  • Wenn Mitarbeitende die Arbeitszeit gemäss Vertrag nicht leisten können (wegen corona-bedingten Betreuungsaufgaben oder zu wenig Arbeit), wird in der Arbeitszeiterfassung die Sollarbeitszeit erfasst. Es kommt dadurch nicht zu Minusstunden.
  • Die Vorgesetzten sind aufgerufen, Arbeitsleistung von der Liste "Gegenseitige Hilfe" abzurufen, bevor neue Mitarbeitende angestellt werden. Damit leisten sie einen Beitrag zur Stabilisierung der sozialen Strukturen der Mitarbeitenden, indem gegenseitige Hilfe geleistet werden kann.

Einen speziellen Fokus legt die Universität Luzern auf Mitarbeitende mit Corona-Betreuungsaufgaben. Sie ist sich bewusst, dass es für Mitarbeitende im Homeoffice mit Betreuungsaufgaben erschwert ist, die üblichen Arbeitszeiten zur Verfügung zu stellen und die gewohnte Arbeitsleistung zu erbringen.

  • Die Mitarbeitenden sprechen sich mit ihren Vorgesetzten ab. Grundsätzlich leisten sie so viel Arbeit, wie ihnen möglich ist. Pro Tag wird die Sollarbeitszeit gutgeschrieben, auch wenn diese aufgrund von anderen corona-bedingten Aufgaben wie Kinderbetreuung, Betreuung von Eltern oder anderem nicht vollumfänglich geleistet werden kann.
  • Die Priorisierung der Arbeit erfolgt gemeinsam mit den Vorgesetzten.
  • Die Vorgesetzten melden für diejenigen Aufgaben, welche nicht geleistet werden können und welche sich eignen, den Bedarf von Arbeitsleistung an das Generalsekretariat zur Vermittlung von anderen Mitarbeitenden.
  • Die Mitarbeitenden vereinbaren mit ihren Vorgesetzten die Erreichbarkeit.

Dies bedeutet für alle Mitarbeitenden betreffend Arbeitszeiterfassung:

a) Für Mitarbeitende, welche Mehrstunden leisten:
Die Arbeitszeit wird wie üblich erfasst (Arbeitsbeginn, Arbeitsende in den Spalten B bis G). Mehrzeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt kompensiert.

b) Für Mitarbeitende, welche Minusstunden erfahren:
Die effektive Arbeitszeit (Arbeitsbeginn, Arbeitsende) wird nicht erfasst. Im Excelfile zur Arbeitszeiterfassung wird die Sollarbeitszeit in der Spalte J (bezahlte Abwesenheit) eingetragen. Dadurch entstehen keine Minusstunden und keine Mehrstunden.

c) Ferien:
Geplante Ferien werden in der Regel bezogen, insbesondere damit später im Jahr kein Ferienstau in Teams entsteht. Andere Regelungen können in Absprache mit den Vorgesetzten erfolgen.

d) Krankheit, Urlaub:
Es gelten die üblichen Regeln.

Homeoffice

Die Arbeit im Homeoffice richtet sich nach der bestehenden Regelung gemäss Merkblatt vom 24. Januar 2017. Vorgesetzte sind aufgerufen, Homeoffice zu bewilligen. Allerdings muss der Betrieb aufrecht erhalten bleiben und Ansprechpersonen pro Team müssen erreichbar sein.

Merkblatt Homeoffice

Homeoffice erfolgt auf dem eigenen privaten Gerät. Für Personen, welche von daheim arbeiten, steht über VPN ein Zugriff auf das Netzwerk der Universität Luzern zur Verfügung.  

Die Anleitung zur Installation ist auf UNETEntry > 3_ZentraleDienste > IT > Dokumentation >  VPN. Informationen zu finden oder ist beim IT-Helpdesk (helpdeskremove-this.@remove-this.unilu.ch) erhältlich.

Für den Zugang zu VPN massgebend ist die Anzahl der gleichzeitig stattfindenden Zugriffe. Darum ist es wichtig, nur dann über VPN im Netzwerk eingeloggt zu sein, wenn effektiv unmittelbarer Zugriff auf Daten benötigt wird. Diese sollen zum Bearbeiten vom Netzwerk auf das Gerät heruntergeladen und die VPN-Verbindung getrennt werden, um den Zugriff für andere Mitarbeitende freizugeben.

Häufig gebrauchte Dateien oder Dateien in Bearbeitung durch Einzelne sollten auf SWITCHdrive geladen und von dort abgerufen werden.

Für Teamsitzungen und Besprechungen auf digitaler Basis kann die Software «zoom» auch von Mitarbeitenden eingesetzt werden. Weitere Infos: www.unilu.ch/zoom

Ausleihnotebooks für Homeoffice

Es steht eine begrenzte Anzahl von Ausleihnotebooks zur Verfügung. Die Zuteilung erfolgt durch die Fakultäten.

Gegenseitige Hilfe

Durch die Corona-Situation entstehen an der Universität neue Aufgaben, wie beispielweise die Corona-Hotline oder die Umstellung auf die digitale Lehre. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.
Durch die spezielle Situation kann es auch sein, dass Sie freie Kapazitäten haben, beispielsweise durch die Absage von Tagungen, Vorträgen etc. Melden Sie sich mit dem untenstehenden Formular, falls Sie mithelfen wollen, dass die Universität die Coronasituation gut meistert.

Sprechen Sie Ihr Hilfsangebot mit Ihrer Vorgesetzten/Ihrem Vorgesetzten ab, da Ihre Hilfe als Arbeitszeit gilt. Wir werden Ihnen rasch möglichst ein Angebot vermittlen.

Kontakt: gsremove-this.@remove-this.unilu.ch | Formular Unterstützungsangebote / Anfragen zur Mithilfe

Kontakt und weitere Infos

Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an den Personaldienst: personaldienstremove-this.@remove-this.unilu.ch