AG Open Science

Open Science steht für die Offenheit in der Wissenskultur. Offenheit meint hierbei transparente und partizipative wissenschaftliche Prozesse, den freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen sowie deren optimale Nutzbarkeit. Open Science bezieht sich auf Publikationen (Open Access), Lehr- und Lernmaterialien (Open Educational Resources), Daten (Open Data), Code der Software (Open Source) sowie weitere wissenschaftlich relevante Bereiche. Open Science fördert den Austausch, die Innovation und die Entwicklung einer Wissenskultur. Open Science gehört zu den Standards einer guten wissenschaftlichen Praxis und trägt zur Gestaltung der Digitalisierung in der Wissenschaft bei.

Durch die nationale Open-Access-Strategie, die nationale Open-Research-Data-Strategie sowie die Open-Access-Policy der Universität Luzern sind auch die Angehörigen der Universität Luzern angehalten, Open Science umzusetzen. Die Uni Luzern vergibt jährlich einen Open Science Preis. Durch die Preisverleihung sollen anhand der gewürdigten Projekte gezeigt werden, wie Open Science in den Fächern der Universität Luzern umgesetzt werden kann. 

Die AG Open Science stellt die Jury für die jährliche Vergabe des Open Science Preises. Interessierte Mittelbauangehörige melden sich bitte bei molremove-this.@remove-this.unilu.ch.

Aktuell involviert: Tatjana Graf (KSF), Mostafa Najafi (TF), Anastas Odermatt (KSF), Flavia Tinner (WF), Flora Colledge (GWM)