AG Nachhaltigkeit

Die 17 Sustainable Development Goals (SDG) der UNO-Agenda 2030 zeigen, dass Nachhaltigkeit nicht eindimensional ist und sich nicht auf Ökologie beschränkt. Nachhaltigkeit betrifft auch die Dimensionen Wirtschaft und Gesellschaft. Die Universität Luzern fokussiert sich in Forschung und Lehre auf den Menschen in der Gesellschaft und weist damit gute Voraussetzungen für eine nachhaltigere Ausrichtung auf.

Als akademisches Lehr- und Forschungsinstitut ist die Universität Luzern an die Vorgaben der Akkreditierungsrichtlinien (HFKG) gebunden, in denen die nachhaltige Entwicklung rechtlich verankert ist. Demnach sollen die universitären Aufgaben im Einklang mit einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung erfüllt werden. Zusätzlich hat sich die Universität Luzern durch die UN Climate Emergency Letter verpflichtet, einen Netto-Null CO2 Ausstoss bis 2030 zu verwirklichen. Ein langfristiges Ziel, dass ohne weitreichende Massnahmen und mitdenkende Köpfe in dieser kurzen Zeitspanne wohl kaum erreicht werden kann.

Die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit widmet sich dieser facettenreichen Thematik und setzt sich aus Angehörigen des Mittelbaus aller Fakultäten der Universität Luzern zusammen. Unser Ziel ist es, die Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Universität als elementare Entscheidungsgrundlage aufleben zu lassen und das nachhaltige Bewusstsein an der Universität Luzern zu fördern - sowohl in den universitären Führungsstrukturen, im Berufsalltag von Mitarbeiter/Innen, wie auch im mobilen Studierendenleben. Wir nehmen in Kooperation mit anderen Universitätskörpern die wesentliche Aufgabe wahr, Aspekte einer umfassenden und nachhaltigen Entwicklungsstrategie auszuarbeiten und bemühen uns um die Ausgestaltung wichtiger Etappenziele, Massnahmen und Indikatoren, damit die Klimaneutralität der Universität Luzern bis 2030 stets um ein Stück näher rückt. Bei der Umsetzung dieser Ziele sind aber alle Angehörigen der Universität Luzern langfristig gefordert.

Unser Bestreben ist eine gelebte vielschichtige Nachhaltigkeit an der Universität Luzern. Sowohl Dozierende, Mitarbeiter/Innen als auch Studierende sind angesichts des Klimawandels und Lebenschancen nachfolgender Generationen aufgerufen, sich mit diesem zukunftsrelevanten Erfolgsfaktor auseinanderzusetzen. Die vernetzte Universität Luzern und ihre Angehörige sollen als Vorbilder für andere Teile der Gesellschaft agieren.

Die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit befasst sich gerne mit ihren Anliegen zur Nachhaltigkeit an der Universität Luzern und ist für weitere interessierte Mitglieder/Innen des Mittelbaus offen. Interessierte Mittelbauangehörige sind gebeten, sich bei molremove-this.@remove-this.unilu.ch zu melden. Wir freuen uns auf euch!

Aktuell involviert: Markus Schreiber (RF), Philippe Stawiski (RF), Marlies Vanhooren (RF), Nadine Arnold (KSF), Tanya Kasper (GMW), Flavia Tinner (WF)

Alumni: Rahel Estermann (KSF), Elias Steiner (WF), Naemi Jacob (WF)