Berufungstraining

Kurs für fortgeschrittene Wissenschaftlerinnen

Mit Dr. Margarethe Hubrath

Dienstag, 29. Oktober 2019,  9.30-17.30, Raum A 201
Mittwoch, 30. Oktober 2019,  9.30-17.00, Raum A 201

Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern

Detaillierte Information

Berufungstraining

Für Angehörige der Universität Luzern kostenlos. Kosten für Externe: CHF 200

Anmeldung

Anmeldung bis 8. Oktober 2019 über das Anmeldeformular der Universität Bern oder via Email.

Nationaler Zukunftstag 2019

Am diesjährigen Nationalen Zukunftstag vom 14. November nimmt auch unsere Uni teil und lädt ihre Angehörigen ein, an diesem Tag der Tochter, dem Sohn, Neffen, Nichte oder einem Kind aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis (5.-7. Klasse) den Arbeitsplatz und Berufsalltag zu zeigen. Zusätzlich bietet die Fachstelle für Chancengleichheit am Vormittag von 09.00 bis ca. 13.00 Uhr ein Programm in Form eines "Postenlaufs" an, bei dem verschiedene Abteilungen und Fachbereiche entdeckt werden können. Geplant sind Stationen wie etwa "ein Tag als Chefin", ein Besuch bei den Studiendiensten oder spannende Einblicke in einen Forschungsbereich.

 

Anmeldung:

Bitte bis zum 31. Oktober 2019 per Mail an Loredana Bevilacqua (loredana.bevilacqua@unilu.ch).

 

Programm:

Hier finden Sie die Programminformationen zum download als PDF.

Sommerferienprogramm für Kindergarten- und Schulkinder

Sommerferienprogramm 2019

Die betreute Sommerferienwoche für die Schul- und Kindergartenkinder Mitarbeitenden und Studierenden der Universität Luzern findet in diesem Jahr vom 15. bis 19. Juli 2019 statt.

Hier finden Sie das Programm und weitere Informationen:

Flyer Ferienwoche 2019

Die Anmeldung erfolgt per Onlineformular.

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

 

Verschoben: Workshop "Lehren und Lernen ohne Barrieren"

Aufgrund gesundheitlicher Probleme muss der Workshop leider auf das nächste Semester verschoben werden. Sobald neue Details bekannt sind, werden wir informieren und die Anmeldung über das Zentrum Lehre erneut aufschalten.

Studierende mit Behinderungen erleben in ihrem Studienalltag neben den gängigen Herausforderungen oft zusätzliche Barrieren. Wir skizzieren einige Eckwerte einer Hochschullehre an der alle Studierenden teilhaben können. Im Zentrum der Veranstaltung steht die gemeinsame Diskussion von möglichen Anwendungen und Herausforderungen in der eigenen Lehrtätigkeit.

Dozierende: Andrea Gerber (FHNW) und Brian McGowan (ZHAW)

 

Veranstaltungsreihe all inclusive!?: Studieren ohne Barrieren, HS18 und FS19

Netzwerktreffen für Frauen aus Führungs- und Schnittstellenpositionen

Die zentralen Gleichstellungsverantwortlichen der Universität Luzern, Hochschule Luzern und Pädagogischen Hochschule Luzern laden Frauen aus Führungs- und Schnittstellenpositionen der Hochschulen Luzern (Professorinnen, Postdoktorandinnen, Abteilungsleiterinnen der zentralen Dienste und Fakultäten...) ein Mal pro Semester zum Netzwerktreffen ein.

Das Netzwerktreffen findet diesmal an der Universität Luzern (Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern) im Hörsaal 7 statt. Die Teilnehmerinnen werden nach dem fachlichen Input mit einem Lunchbag versorgt.

Die Fachstelle für Chancengleichheit informiert die Zielgruppe an der Universität Luzern jeweils per persönlichem Email über die aktuellen Treffen. Falls Sie keine Einladung erhalten, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen: chancengleichheitremove-this.@remove-this.unilu.ch.

Beispielthemen aus vergangenen Veranstaltungen:

  • Was kann die Philosophie zu guter Führung beitragen?
  • Respektvoll kommunizieren
  • Inslä vom Glück (Spokenword-Kostproben)
  • Diversity-Management im Teamalltag

Termine

Das nächste Netzwerktreffen findet am Montag, 8. April 2019 von 12.00 – 14.00 Uhr statt und wird Platz für Austausch, Diskussion und Vernetzung bieten. Lassen Sie sich vom Programm überraschen.

Anmeldung:

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

In jedem Hörsaal gibt es statistisch gesehen mindestens eine Person, die – ohne dass es jemandem auffallen muss – mit einer Beeinträchtigung ihr Studium meistert. Diese Person liest Texte, ohne sie zu sehen, kämpft im Gebäude mit schweren Türen, weil sie im Rollstuhl sitzt, oder ihre Prüfungen werden wegen ihrer Legasthenie zum Horrortrip. Auf dem Weg zum erfolgreichen Studienabschluss sind manchmal viele Barrieren zu überwinden – gemeinsam geht das leichter. Auch das laufende Semester steht deshalb ganz im Zeichen von Inklusion und Studium ohne Barrieren. Die Fachstelle für Chancengleichheit organisiert verschiedene Veranstaltungen zum Thema. Mit einem speziellen Programm soll während dem HS18 und dem FS19 die Thematik ins Bewusstsein von Studierenden, Mitarbeitenden und Dozierenden gerückt werden. Einem Programm, das informiert, fasziniert, Mut macht, voranbringt und es ermöglicht, ganz neue Kontakte zu knüpfen.