21.4./19.5.2020: Kurs "Mit Durchsetzungskraft und Verhandlungsgeschick!" Wie Sie sich positionieren und geschickt verhandeln.

Der Verlauf der wissenschaftlichen Karrieren von Frauen wird oft mit einer undichten Stelle, einer "leaky pipeline“, verglichen. Je höher die akademische Stufe, desto geringer ist der Frauenanteil. Weshalb enden nach wie vor so viele Frauenkarrieren vor den höchsten Würden und Kaderstufen?

Die Gründe sind zahlreich: fehlende Kinderbetreuungsmöglichkeiten, Mangel an Teilzeitkarrieren, wenig Zugang zu etablierten Netzwerken…

Ein weiterer Grund, dem oft wenig Beachtung geschenkt wird, sind die kulturellen Normen in einer männlich geprägten Arbeitswelt. Machtspiele und Durchsetzungsstrategien gewinnen mit jedem Karriereschritt an Bedeutung.

Diese folgen Regeln und Gesetzen, die Frauen oft unbekannt sind. Häufig stellen Frauen zwar fest, dass "etwas gespielt“ wird, wissen aber nicht, wie das Spiel funktioniert und haben erst recht nicht gelernt, mitzuspielen.

Eine besondere Spielart sind Verhandlungen. Darin sind die meisten Menschen nicht geübt, Frauen aber eher noch weniger als ihre männlichen Kollegen. Sie erkennen oft nicht, dass sie sich in einer Verhandlung befinden, zum Beispiel bei einem ganz gewöhnlichen bilateralen Termin mit dem oder der Vorgesetzten oder in einer Teamsitzung. Oder ihnen ist klar, dass eine Verhandlung ansteht (zum Beispiel eine Lohnverhandlung), sie versuchen diese aber möglichst herunterzuspielen oder zu vermeiden. Der grösste Fehler bei einer Lohnverhandlung ist allerdings, nicht zu verhandeln.

Dieser Kurs setzt einen Schwerpunkt auf konkrete Machtspiele und Verhandlungssituationen. Klassische, aber oft unbekannte Dos und Dont’s werden aufgedeckt, und konkrete Strategien und Taktiken aufgezeigt, die zu mehr Erfolg und Leichtigkeit verhelfen.

Seminarerfolg

Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, Feinheiten in Machtspielen und Verhandlungen zu erkennen und können sich professionell auf konkrete Situationen vorbereiten. Dies ermöglicht Ihnen, mit mehr Leichtigkeit und dem erforderlichen Geschick aufzutreten. Sie lernen, sich auf Verhandlungen professionell vorzubereiten und kühlen Kopf zu bewahren.

Zielgruppe

Postdoktorandinnen und Assistenzprofessorinnen

Themen

  • Machtspiele: Die wesentlichen Regeln erkennen und mitspielen lernen.
  • Horizontale und vertikale Kommunikation: Nicht mehr aneinander vorbeireden
  • Verhandlungen verstehen und Taktiken hinterschauen und einsetzen lernen
  • Vertiefungsschwerpunkt: Lohn- und Arbeitsbedingungen verhandeln.

Bemerkung

Der Inhalt des ersten Kurstags entspricht mehrheitlich der bereits in „Fertig mit nett!“ behandelten Themen und Modellen. Für ehemalige Teilnehmerinnen des früheren Kurses ist dieser Teil Wiederholung.

Daten

  • Dienstag, 21. April 2020, 9.00-17.00 Uhr
  • Dienstag, 19. Mai 2020, 9.00-17.00 Uhr

Ort

Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern, Raum: tba

Anmeldung

Anmeldung bis 1.4.2020 an chancengleichheit@unilu.ch  

Kosten

Kostenlos für Angehörige der Universität Luzern. Extern CHF 200.-
 

13.-17.7.2020: Sommerferienprogramm für Kindergarten- und Schulkinder

Die betreute Sommerferienwoche für die Schul- und Kindergartenkinder Mitarbeitenden und Studierenden der Universität Luzern findet vom 13. bis 17. Juli 2020 statt.

Hier finden Sie das Programm 2019 zur Ansicht:

Flyer Ferienwoche 2019

Die Anmeldung erfolgt per Onlineformular und wird ca. Ende März 2020 aufgeschaltet. Interessierte Eltern können sich bereits mit einer Email unter chancengleichheitremove-this.@remove-this.unilu.ch melden und werden nach der Aufschaltung umgehend benachrichtigt.

28.9.-2.10.2020: NEU! Herbstferienprogramm für Kindergarten- und Schulkinder

Neu findet dieses Jahr auch im Herbst eine betreute Ferienwoche für die Schul- und Kindergartenkinder Mitarbeitenden und Studierenden der Universität Luzern statt vom 28.9. bis 2.10.2020.

Die Anmeldung erfolgt per Onlineformular und wird ca. im Mai 2020 aufgeschaltet. Interessierte Eltern können sich bereits mit einer Email unter chancengleichheit@unilu.ch melden und werden nach der Aufschaltung umgehend benachrichtigt.

ABGESAGT: 24.3.2020, Filmvorführung zum Tag gegen sexuelle Belästigung an Hochschulen

Achtung: Aufgrund der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist die Veranstaltung abgesagt. Über mögliche Nachholdaten werden wir so bald wie möglich entscheiden und informieren.

24. März 2020, 18.00 Uhr: Vorführung des Films zum Thema Aufklärung gegen sexuelle Gewalt an Frauen. Der mehrfach ausgezeichnete, erfolgreichste Schweizer Kinodokumentarfilm sorgte 2018 für grosses Aufsehen. 

Datum: 24. März 2020

Zeit: 18.00 Uhr

Ort: Hochschule Luzern - Soziale Arbeit, Werftestrasse 1, Luzern Raum 001

Anmeldung nicht erforderlich.

ABGESAGT: 31.3./1.4.2020, Forumtheater und interaktiver Rundgang zum Thema sexuelle Belästigung

Achtung: Aufgrund der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ist die Veranstaltung abgesagt. Über mögliche Nachholdaten werden wir so bald wie möglich entscheiden und informieren.

Im Anschluss an den Aktionstag gegen sexuelle Belästigung bietet die Fachstelle für Chancengleichheit Universitätsangehörigen die Möglichkeit, sich mit dem Thema noch vertiefter auseinanderzusetzen: In Zusammenarbeit mit der Berner «Konfliktüre» können an zwei Tagen ein Forumtheater sowie zwei interaktive Rundgänge «Stattgewalt» besucht werden.

Inhalt

Die Grenze zwischen harmlosem Flirt, freundschaftlichem Umgang und sexueller Belästigung ist oft schwierig zu ziehen – auch an der Universität. Was ihm zu nahe kommt, wird von jedem Menschen unterschiedlich erlebt, sei es auf der körperlichen oder der verbalen Ebene. Wie kann ich mich frühzeitig und wirksam wehren, wenn mir eine Situation unangenehm ist? Wo hole ich Hilfe und Unterstützung? Wann und wie mische ich mich als Kollegin oder Kollege, als Mitstudentin oder Mitstudent ein? Wie zeige ich Zivilcourage in Situationen von sexueller Belästigung? Wie schaffe ich ein gutes Arbeitsklima, in dem sexuelle Belästigung keinen Platz hat?

Ziele

Die Teilnehmenden

  • begegnen in gespielten Szenen verschiedenen Facetten sexueller Belästigung
  • erweitern durch Beobachten und Ausprobieren ihre Handlungsperspektiven
  • lernen, wirksam einzugreifen, ohne sich selber in Gefahr zu bringen

Datum, Zeit & Ort

  • 1. März 2020, 16.00 Uhr: Forumtheater Konfliktüre (Hochschule Luzern - Soziale Arbeit, Inseliquai 1, Luzern, Auditorium)
  • 1. April 2020, 12.15 Uhr: StattGewalt-Rundgang (Hochschule Luzern - Soziale Arbeit, Werftestrasse 1, Luzern, Besammlung beim Empfang am Haupteingang)
  • 1. April 2020, 18.15 Uhr: StattGewalt-Rundgang (Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern, Besammlung am Infodesk)

Anmeldung

Die Veranstaltungen sind abgesagt, eine Anmeldung ist nicht möglich.

ABGESAGT: 31.3./1.4.2020, Theater zur Geschichte der ersten Juristin der Schweiz - Gratis-Tickets reservieren

Am 31. März und am 1. April findet im Kulturzentrum Südpol die Aufführung «Eine Emilie Kempin-Spyri. Alle Emilie» der Compagnia Supergiù Teatro statt. Beim Stück unter der Regie von Sara Flaadt geht es um die Geschichte von Emilie Kempin-Spyri (1853-1901), der ersten Juristin der Schweiz. Die Aufführungen, welche jeweils um 20 Uhr beginnen, sind von der Gleichstellungskommission der Universität Luzern unterstützt, die Ticket sind für Angehörige der Universität kostenlos (bis 240 Plätze). Weitere Infos und Reservation Tickets

20.10.2020: Kurs Nie mehr Lampenfieber! Gesehen, gehört und verstanden werden.

Inhalt

Bei der Präsentation von Arbeiten, bei Reden und Vorträgen sowie in Diskussionen kommt der Stimme, der Atemtechnik und der Körperhaltung eine grosse Bedeutung zu. In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie in Seminaren, Kommissionen und an Tagungen erfolgreich referieren, Ihre Auftrittsangst verlieren und professionell auftreten.

Zielgruppe

Studentinnen*, Wissenschaftlerinnen* und weibliche* Verwaltungsangestellte

Ziele

Die Teilnehmerinnen*

  • beherrschen grundlegende Vortragstechniken, um erfolgreich zu referieren und professionell aufzutreten
  • kennen die Wirkung ihrer Stimme, die Bedeutung von Körpersprache und Atemtechnik und setzen diese bewusst ein
  • kennen Übungen, die ihre Ausdrucksfähigkeit opti-   mieren und sie bei der Vorbereitung von öffentlichen Auftritten unterstützen
  • verlieren ihre Auftrittsangst oder lernen positiv mit ihrem Lampenfieber umzugehen

Dauer

1 Tag

Daten

Di, 20. Oktober 2020, 9.00–17.00 Uhr

Ort

Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern, Raum A-119

Kosten

Für Angehörige der Universität Luzern kostenlos, Externe CHF 200.

Anmeldung

Bis zum 22. September 2020 über das Anmeldeformular der Universität Bern oder inforemove-this.@remove-this.afg.unibe.ch.

Kursleitung

Yvonne Vogel, Schauspielerin Trainerin für Atem- und Stimmtechnik, Körpersprache und Auftrittskompetenz

28.10.2020: Kurs The Messenger is the Message

Content

Would you like to achieve your best effect – verbal, para- verbal and nonverbal – during a presentation or conference talk? In this workshop, you learn how to make a good first impression, to connect with and convince your audience, to structure your talk and to explain complex issues in a simple way. Through various exercises and video-feedback, you can work on your body language and presence on stage and you learn techniques to prepare yourself against stage fear.

Target group

Female* doctoral students and postdocs

Goals

The participants

  • - know how to create a positive personal effect when having a presentation
  • - are capable of bringing complex issues to the point and have learned how to deliver their key message
  • - have learned how to be present on stage and how to convince their audience

Dauer

1 day

Daten

Wed, 28 October 2020 9.00 –17.00h

Location

Universität Bern, UniS, Schanzeneckstrasse 1, 3012 Bern, room A-119

Costs

Free for staff of the University of Lucerne, external participants CHF 200.

Registration

Deadline for registration: 30 September 2020 Please use this registration form or send an email to info@afg.unibe.ch

Trainer

Sibylle Sommerer, Speak GmbH Dipl. Communicator and Journalist FH, Coach BSO in Supervision and Organisational Consulting

12.11.2020: Nationaler Zukunftstag 2020

Der nächste Nationale Zukunftstag findet am 12. November 2020 statt. Informationen zu Programm und Anmeldung werden voraussichtlich im Sommer 2020 bekanntgegeben.

Hier finden Sie das Programm 2019 als Übersicht zum download als PDF.

Netzwerktreffen für Frauen aus Führungs- und Schnittstellenpositionen

Die zentralen Gleichstellungsverantwortlichen der Universität Luzern, Hochschule Luzern und Pädagogischen Hochschule Luzern laden Frauen aus Führungs- und Schnittstellenpositionen der Hochschulen Luzern (Professorinnen, Postdoktorandinnen, Abteilungsleiterinnen der zentralen Dienste und Fakultäten...) ein Mal pro Semester zum Netzwerktreffen ein.

Termine

Das nächste Netzwerktreffen findet erst wieder im Herbstsemester 2020 statt.

Die Fachstelle für Chancengleichheit informiert die Zielgruppe an der Universität Luzern jeweils per persönlichem Email über die aktuellen Treffen. Falls Sie keine Einladung erhalten, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen: chancengleichheitremove-this.@remove-this.unilu.ch.

Beispielthemen aus vergangenen Veranstaltungen:

  • Was kann die Philosophie zu guter Führung beitragen?
  • Respektvoll kommunizieren
  • Inslä vom Glück (Spokenword-Kostproben)
  • Diversity-Management im Teamalltag

Anmeldung:

Zurzeit keine Anmeldung möglich.