Alljährlich organisiert der HSCL einen zweitägigen Berglauf. Christian Vögtli (Alumni) hat am Panoramalauf vom 24./25. September 2016 teilgenommen und beschreibt im folgenden Bericht seine Eindrücke und Erlebnisse.

Die begeisterten Teilnehmenden zeugen von einem gelungenen HSCL-Projekt. hinten vlnr. Christian, Martina, Patrick, Denis, Yves, Tamara, Jan, vorne vlnr. Sarah, Thomas, Raphael

Zehn Laufbegeisterte wagten sich am Sa. 24./So. 25.09.2016 an das grosse Laufprojekt „Panoramalauf“ heran. Die Vorbereitungszeit betrug über 8 Monate. Alle Teilnehmenden hatten die nötigen Kilometer und Höhenmeter in den Beinen und waren auf den Event mental gut vorbereitet.

Unser Weg führte über eine Distanz von rund 29 km und 1900 Höhenmetern von Burglaueren im Lütschenental vor Grindelwald via Männlichen, zur kleinen Scheidegg, weiter dem Eiger-Trail entlang nach Grindelwald. In Grindelwald regenerierten wir unsere strapazierten Beine beim Kneipen in der eiskalten Lütschenen und erholten uns mit einer Yoga und Stretching Lektion mit Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau und dem anschliessenden Abendessen.

Frisch und erholt wurde am zweiten Tag der First und das Faulhorn erklommen, bevor die Abschlussetappe angenehm coupiert zur Schynige Platte führte. Die sportliche Aktivität über gut 55 km und 3’700 Meter Anstieg wurde von idealen Wetterbedingungen begleitet. Dort führte uns die Bergbahn runter ins Tal nach Wilderswil. Erschöpft aber zufrieden machten sich die Teilnehmenden auf den Heimweg.

3. Oktober 2016