Universität Luzern - Forschungsförderung
Info 21. August 2019

Sehr geehrte Forschende
Gerne machen wir Sie auf folgende Punkte (bitte runterscrollen) aufmerksam. Wir bitten Sie, die aktualisierten Informationen zu streuen - vielen Dank.

Freundliche Grüsse,
Bruno Z'Graggen, Leiter Stelle Forschungsförderung


 
 Fokus: SNF - Internationale Förderung
SNF-Lead Agency-Verfahren

Das Lead Agency-Verfahren richtet sich an Forschende in der Schweiz, die ein grenzüberschreitendes Projekt mit Forschenden aus Ländern umsetzen wollen, mit denen der SNF ein Abkommen mit der Pendant-Förderinstitution aufweist. Es hat zum Ziel, die Einreichung und die Evaluierung dieser transnationalen Gesuche zu vereinfachen. Die Evaluation läuft über die SNF-Projektförderung.

  • Mögliche Länder: Deutschland, Frankreich, Oesterreich, Luxemburg, Belgien, Polen und Slowenien
  • Projektdauer: max. 3-4 Jahre
  • Bedingungen: je nach Land und Partnerorganisation unterschiedlich
  • nächste Eingabetermine: 1. Oktober 2019 und 1. April 2020

Mehr Infos


SNF/multilateral Call: Southeast Asia – Europe Joint Funding Scheme zu Wassernutzung und Nanotechnologie
  • Thematiken: a) Wasserressourcenmanagement, b) Nanotechnologie
  • Fachbereiche: alle Disziplinen
  • Zielgruppe/Kooperationen zwischen: Forschenden in Europa (inkl. Schweiz) und Südostasien
  • Projektdauer: max. 3 Jahre
  • Eingabetermin: 18. Oktober 2019
  • Projektstart: Juli 2020

Mehr Infos


 
 SNF-Ausschreibungen und -Mehrjahresprogramm 2021-2024
Karriereförderung: Eingabetermine 2019

1. Postdoc

2. Candoc

Achtung: Die Mobilitätsstipendien Doc.Mobility und Early Postdoc.Mobility laufen 2020 aus.
Letzter Eingabetermin: 1. September 2020

Mehr Infos zur SNF-Reform in der Karriereförderung


Verlängerung der Zeitfenster für Instrumente Karriereförderung

Der SNF hat die Zeitfenster bei der Gesuchstellung (z.B. Fristen von Erlangung Diplom, Doktorat bis Eingabe) für die Instrumente der Karriereförderung bei längerem Unterbruch der Karriere flexibilisiert, sei es durch Mutterschaft, Militärdienst oder Unfall (Doc.CH, Doc.Mobility, Early Postdoc.Mobility, Postdoc.Mobility, Ambizione, Eccellenza, Prima):

  • neu: tatsächliche begründete Verzögerung, die mehr als 1 Jahr betragen kann
  • neu: bei Mutterschaft Verlängerung pauschal um 18 Monate pro Kind, plus allfällige weitere Verzögerung

Mehr Infos


SNF-Mehrjahresprogramm 2021-2024: neue Prioritäten und Chancen

Das Mehrjahresprogramm für 2021-2024 des Schweizerische Nationalfonds (SNF) ist publiziert. Der SNF setzt darin auf die Förderung von vier Prioritäten:

  • grössere Vielfalt im Hinblick auf Exzellenz und Frauenförderung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit, um Forschungsthemen vermehrt über die Fachbereichsgrenzen hinweg anzugehen
  • hochwertige Dateninfrastrukturen und -dienstleistungen zur Nutzung durch die Forschenden
  • engere Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft und Gesellschaft

SNF-Mehrjahresprogramm 2021-2024 / SNSF funding 2021-2024


Missverständnisse und Klarstellungen zur SNF-Förderung

7 Missverständnisse über die SNF-Forschungsförderung – und was wirklich stimmt!

Was wirklich stimmt!


Interne Beratung zur Erstellung von SNF-Datenmanagementplan

Checkliste und das permanente Beratungsangebot der ZHB


Alle bevorstehenden SNF-Ausschreibungen auf einen Blick

Möchten Sie sich kurz über die bevorstehenden SNF-Eingabetermine aller Förderinstrumente informieren, damit Ihnen nichts entgeht?
Siehe: bevorstehende SNF-Eingabetermine aller Förderinstrumente


 
 Externe Ausschreibungen
EFTA CALL for Papers: Research Grants

Anlässlich des 60. Geburtstag 2020 organisiert die EFTA in Genf eine Konferenz und schreibt in diesem drei Forschungsstipendien aus:

  • drei Forschungsstipendien: je EUR 4'500
  • Zielgruppe: Doktorierende und junge Postdocs
  • Themen: Bedeutung der EFTA als Global Player, bei Aufbau der EU und in Verbindung mit anderen internationalen Organisationen (z.B. OECD, WTO u.a.)
  • Fachbereiche: v.a. Politikwissenschaften, Geschichte und Rechtswissenschaften
  • Output: Paper und Konferenzteilnahme 2020
  • Eingabetermin: 10. September 2019

Mehr Infos


Kalliope-Preis: Auszeichnung Migrationsforschung

Mit dem Kalliope-Preis für praxisnahe Migrationsforschung fördert die Stiftung Deutsches Auswandererhaus (Bremerhaven) wissenschaftliche Arbeiten und (Universitäts-)Projekte, deren Forschungsergebnisse Kultur- und Bildungseinrichtungen helfen, Migration nachhaltig und global zu vermitteln.

  • Forschungsbereich und Zielgruppe: Forschende Migrationsforschung / universitärer Fachbereich
  • Einreichung zweier Elemente:
    - a) fertige wissenschaftliche Arbeit / fertiges Projekt
    - b) Idee für Gemeinschaftsprojekt mit dem Deutschen Auswandererhaus (Forschungs- oder Bildungsprojekt, Tagung oder Publikation)
  • Preisgeld: EUR 20'000
  • Eingabetermin: 15. September 2019

Mehr Info


Swiss Subsaharan Africa Migration (S-SAM): Third Call

S-SAM will ein Netzwerk bilden und Langzeitkooperationen zwischen Migrationsforschenden in Subsahara-Afrika und der Schweiz ermöglichen. Die Universität Neuenburg bildet den Hub für Migrationsforschung in der Schweiz.

  • Thematik: Migration aus Afrika Richtung Europa, Fokus Subsahara Afrika
  • Fachbereiche: für Migrationsthematik relevante Disziplinen
  • Zielgruppe: fortgeschrittene Doktorierende oder frühe Postdocs
  • Optionen:
    a) "Pilot Studies", Beitrag: max. CHF 5'000
    b) Austausch zwischen Subsahara-Schweiz, Beitrag: CHF 5'000 - 10'000
  • Eingabetermin: 15. September 2019

Mehr Info


 
 EU: Horizon
EU Horizon 2020: ERC Starting Grant (European Research Council) and Applicants Training

- Zielgruppe: Postdocs, 2-7 Jahre nach Doktorat (Karriereförderung)
- Projektsumme: EUR 1.5 Mio
- Projektdauer: 5 Jahre
- Ausschreibung: 17. Juli 2019
- Training Eureserach: 14./21. August 2019
- Eingabetermin: 16. Oktober 2019

More Information in English
Applicants Training Euresearch


EU Horizon 2020: ERC Synergy Grant

- Zielgruppe: Ausgezeichnete Forschende, 10-Jahres-Track-Record
- Zweck: Projektförderung für kleine Forschungsgruppen (2-4 Forschende, PIs)
- Disziplinen: alle
- Projektsumme: max. EUR 10 Mio.
- Projektdauer: 6 Jahre
- Ausschreibung: 18. Juli 2019
- Eingabetermin: 5. November 2019

More Information, English


Horizon Europe, 9. Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (2021-2027): Information und Konsultation

Bald wird HORIZON 2020, das 8. Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (2014-2020), zu Ende gehen. Das Folgeprogramm mit dem Titel Horizon Europe (2021-2027) steht in Vorbereitung. Diesem wird eine Summe von EUR 100 Milliarden zur Verfügung stehen. In diesem Zusammenhang führt die EU-Kommission eine Konsultation der universitären Institutionen und der Forschenden durch, Deadline der Umfrage: 8. September 2019. Swissuniversities und Euresearch empfehlen die Teilnahme, um Einfluss zu nehmen.

More Information Horizon Europe
Consultation


 
 Externe Weiterbildung
Medientraining, Schreibcoaching und Social Media Workshop für Forschende: Kurse für 2019

Die Vermittlung der Forschungsvorhaben und -ergebnisse an eine breitere Öffentlichkeit ist wichtig. Die Medienvielfalt und die Anforderungen der Kommunikation im digitalen Zeitalter sind gross.

Der SNF bietet Forschenden eintägige Medientrainings und Social Media Workshops sowie zweitägige Schreibcoachings an. Die Kurse werden in Olten von Medienfachleuten der tv-medientrainer.ch durchgeführt. Feedbacks von Absolventinnen und Absolventen sind sehr positiv. Das Angebot richtet sich insbesondere auch an Forschende, die vom SNF gefördert werden und günstigere Tarife erhalten.

  • Medientrainings: 11.01. / 09.02. / 15.02. / 14.06. / 22.06. / 01.11. / 16.11.
  • Schreibcoachings: 18.01. / 26.01. / 08.11. / 09.11.
  • Social Media Workshops: 22.02. / 29.11.

Mehr Infos, Kursdaten 2019 und Anmeldung


 
 Interne Informationsveranstaltungen
Nächste interne Informationsveranstaltung zu SNF-Gesuchen: 21. November 2019

Der Leiter Stelle Forschungsförderung lädt Sie in diesem Jahr wiederum zu zwei Informationsveranstaltungen ein. Die erste fand im März 2019 statt, die zweite wird am 21. November 2019 stattfinden, Betreff:

a) SNF-Projekteingaben und SNF-Reform

  • Zielgruppe: Masterstudierende (im Abschluss mit Ziel Dissertation), Candocs, Postdocs und Professorenschaft aller Fakultäten
  • Termin: Donnerstag, 21. November 2019, 12.15-13h

b) SNF-Stipendienprogramm und Optionen Karriereförderung

  • Zielgruppe: Masterstudierende (im Abschluss mit Ziel Dissertation), Candocs und Postdocs aller Fakultäten
  • Termin: Donnerstag, 21. November 2019, 13.15-14.30h
  • Ort: Universität Luzern, Raum 4.B46

Anmeldung erwünscht an (auch kurzfristig möglich): foko@unilu.ch


 
 Fundraising Stiftungen und private Drittmittel
Unterstützung durch die Stelle Universitätsförderung

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) ist in der Schweiz der bedeutendste Drittmittelgeber für Forschung. Daneben spielen Stiftungen und private Drittmittelgeber eine wichtige Rolle bei der Förderung von Forschungsvorhaben oder Karrieren (u.a. Stipendien). Die Stelle Universitätsförderung der Universität Luzern unter der Leitung von Erich Plattner unterstützt Sie gerne bezüglich Finanzierungsmöglichkeiten durch Stiftungen und private Drittmittelgeber.

Mehr Infos und Kontakt


 
 Interne Aussschreibung
SpeedUp 2019: Sabbatical für Oberassistierende, Assistenzprofessorinnen und -professoren

SpeedUp will an der Universität Luzern die wissenschaftliche Qualifikation auf Postdoc-Ebene in Form eines Sabbaticals beschleunigen. Die Vergabe läuft über die Forschungskommission der Universität (FoKo).

  • Sabbaticaldauer: max. sechs Monate
  • Zweck: Auszeit mit Fokussierung auf die Habilitation, Entlastung in Lehre und Administration bei fortlaufender Lohnzahlung
  • Zielgruppe: Postdocs, Oberassistierende und Assistenzprofessorinnen/-professoren ohne Tenure Track
  • Anzahl Sabbaticals pro Jahr: zwei (in der Regel)
  • Summe für Ersatzanstellung: CHF 20'000
  • Eingabetermine: drei reguläre FoKo-Eingabetermine 2019, nächster Eingabetermin: 7. Oktober 2019

SpeedUp-Regelung: FoKo-Merkblatt, 4.2 c)
FoKo-Eingabetermine und Antragsformular


 
 FoKo-Gesuche und häufig gestellte Fragen
Nächster FoKo-Eingabetermin: 7. Oktober 2019 (3. Termin 2019)

Die Forschungskommission der Universität Luzern (FoKo) unterstützt gemäss den Richtlinien Ihre Forschungsvorhaben gerne und freut sich über Gesuche. Es gibt jährlich drei Eingabetermine. Ausserterminlich sind dringliche Gesuche für einen Beitrag in der Höhe von max. CHF 8'000 möglich. Die Dringlichkeit muss stichhaltig begründet werden.

  • Dritter Eingabetermin 2019: 7. Oktober 2019
  • FoKo-Sitzung: 24. Oktober 2019

Terminübersicht 2019, Antragsformulare, FoKo-Reglement und FoKo-Merkblatt


Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) zu FoKo-Gesuchen

Hier finden Sie Antworten zu den häufig gestellten Fragen hinsichtlich FoKo-Gesuchen: Forschungsvorhaben, welche die FoKo unterstützt; Antragsberechtigung; Eingabetermine; ausserterminliche und rückwirkende Gesuche; Prinzip der Subsidiarität; Kriterien und Prioritäten bei der Beurteilung; Formalitäten; Dauer der FoKo-Bescheide und Reportingpflichten der Gesuchstellenden. Siehe: häufig gestellte Fragen (FAQs)


 
 Beratungsangebot
Stelle Forschungsförderung

Haben Sie Fragen zur Finanzierung Ihres Forschungsvorhabens, zu Gesuchseingaben an die FoKo bzw. an Drittmittelstellen oder zur Planung Ihrer akademischen Karriere? Dr. phil. Bruno Z'Graggen, Leiter Stelle Forschungsförderung, steht Ihnen für Auskünfte und Beratung mit seinem breiten Erfahrungswissen gerne zur Verfügung.


 
 Aktuelle Informationen für Forschende
Forschung - News

Auf der Website finden Sie unter Forschung - News aktuelle Ausschreibungen, Förderungsmöglichkeiten und Informationen.