Der Preis für hervorragende Abschlussarbeiten der KSF für das Frühjahrsemester 2012 ging an Tobias Arnold, Student der Politikwissenschaft. Die Arbeit trägt den Titel "Neue Gespaltene Schweiz? Eine quantitative Analyse der Schweizer Cleavage-Landschaft bei eidgenössischen Volksabstimmungen in den Bereichen Wirtschaft und Soziales sowie Migration (1985-2009)".

Für diese ausserordentliche Leistung gratuliert das Politikwissenschaftliche Seminar Herrn Arnold ganz herzlich! 
Schon im Herbstsemester 2010 und 2011 ging der Preis an einen Politikwissenschaftler und eine Politikwissenschaftlerin: Andreas Rohrer und Stefanie Odermatt gewannen damals.

 

15. September 2012