Sandra Lavenex, Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Luzern, ist für das meist gelesene Sonderheft und den am meisten gelesenen Artikel in den Jahren 2010 und 2011 des angesehenen Journals of European Public Policy ausgezeichnet worden.

Zusammen mit ihrem Koautor Frank Schimmelfennig von der ETH Zürich hat Sandra Lavenex zur Ausdehnung von EU-Normen auf Drittstaaten und internationale Organisationen publiziert - was in der wissenschaftlichen Gemeinschaft offenbar auf neugierige Augen stösst. 

Mehr zum Prämierten Sonderheft und Artikel

10. Mai 2012