Tagungsbericht erschienen: Im Rahmen der Impulstagung «Neue Sprachen für Gott» des Pastoralinstituts der Theologischen Hochschule Chur und des Theologischen Bildungsinstituts (TBI) sprach Prof. Birgit Jeggle-Merz über "Aufbrüche. Sprachen in der Liturgie».

 

Bild: pixabey

60 Seelsorgerinnen und Seelsorger aus allen Deutschschweizer Bistümern waren vergangenen Mittwoch, den 30.01.2019 der Einladung des Pastoralinstituts der Theologischen Hochschule Chur (PI) und des Theologisch-Pastoralen Bildungsinstituts (TBI) ins Centrum 66 nach Zürich gefolgt. Beide Institute boten erstmals eine gemeinsame theologische Impulstagung zum Thema „Religion und Sprache“ an, die auf sehr positive Resonanz stiess. Mit Impulsvorträgen und Workshops wurden verschiedene Handlungsfelder religiöser Sprache beleuchtet und Hinweise für die pastorale Praxis gegeben.

Der vollständige Tagungsbericht kann hier nachgelesen werden.

30. Januar 2019