Religionen haben neue öffentliche Aufmerksamkeit gewonnen, weil sie in modernen Gesellschaften als Chance für Solidarität wie auch als Risiko für den Zusammenhalt gelten. An der Universität Luzern untersuchen Wissenschaftler im Forschungsschwerpunkt "Religion und gesellschaftliche Integration in Europa" (REGIE) mit einem interdisziplinären Zugang die Auswirkungen und Zusammenhänge.

Ein erster Kongress vom Juni 2012 diente der Erhebung des aktuellen Diskussionsstandes, den der Band dokumentiert: Es geht um die Integrationsleistung von Religion, um die integrative Wirkung religiöser Traditionen, Integrationskonflikte innerhalb von Gemeinwesen und um Aspekte des Rechts.

Arens, Edmund; Baumann, Martin; Liedhegener, Antonius, Müller, Wolfgang W.; Ries, Markus (Hg.): Integration durch Religion? Geschichtliche Befunde, gesellschaftliche Analysen, rechtliche Perspektiven, Pano/Nomos, Zürich/Baden-Baden 2014 (Schriftenreihe des Zentrums für Religion, Wirtschaft und Politik, Bd. 10).

Am 01. Mai 2014 wird an der Universität Luzern eine Buchvernissage des entsprechenden Bandes durchgeführt werden. Die Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem unten angehängten Flyer. 

1. April 2014