Anfang Juni 2019 findet an der Universität Luzern die internationale Summer University zum Thema "Ethik in einem globalen Kontext" statt. Eröffnet wird der Anlass von dem nigerianischen Umweltaktivisten und Träger des alternativen Nobelpreises Nnimmo Bassey.

Nnimmo Bassey eröffnet "Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context".

An der Intensiv-Lehrveranstaltung befassen sich 30 Studierende aus 15 Nationen und aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit ethischen Herausforderungen in einem weltumspannenden Zusammenhang. Den Dozierenden (Faculty) gehören namhafte Expert*innen an, wie beispielsweise die Ökonomin Jayaty Ghosh (New Delhi), die Gründerin und Präsidentin von "Muslims for Progressive Values" Ani Zonneveld, der Rechtsphilosoph Charles Foster (Oxford), der Finanzethiker Boudewjin de Bruin (Groningen) und Thomas Coombes, Leiter der globalen Kommunikation von Amnesty International.

Die Eröffnungsrede am 3. Juni hält der nigerianische Umweltaktivist und Träger des alternativen Nobelpreises Nnimmo Bassey. Der Anlass unter dem Patronat der UNESCO findet vom 3. bis 8. Juni 2019 am Institut für Sozialethik ISE zum zweiten Mal statt.

 

Interdisziplinär und international

Die Faculty der "Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context" ist interdisziplinär und international. Sie ist praxisorientiert und vereint Expert*innen aus internationalen Organisationen, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst, interreligiösem Dialog. Diese führenden Spezialist*innen sind in Bereichen tätig wie Umwelt-, Wirtschafts-, Finanz- und interkulturelle Ethik sowie Ethik der Menschenrechte, biomedizinische Ethik und der ethischen Auseinandersetzung mit Digitalisierung und Robotisierung sowie dem Einsatz von künstlicher Intelligenz.

 

Der Faculty gehören unter anderem an:

Alessio Allegrini, Dirigent, Hornist und Gründer der Musicians for Human Rights 
Nnimmo Bassey, Umweltaktivist und Gewinner des Right Livelihood Award („Alternativer Nobelpreis“)
Prof. Dr. Boudewijn de Bruin, University of Groningen
Thomas Coombes, Leiter Brand und stellvertretender Direktor, Communications, Amnesty International
Prof. Dr. Jayati Ghosh, Jawaharlal Nehru University, New Delhi
Julian Fifer, Manager und Produzent der Musicians for Human Rights
Prof. Dr. Charles Foster, University of Oxford
Prof. Dr. theol. lic. rer. soc. Ulrich Hemel, Direktor Weltethos-Institut an der Universität Tübingen 
Prof. Dr. Stephan Rothlin, Direktor des Macau Ricci Institute, Gründer & CEO der Rothlin International CSR Management Consulting, Peking & Hong Kong
Ani Zonneveld, Gründerin und Präsidentin von "Muslims for Progressive Values"

 

"Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context" 3.-8. Juni 2019

Gegenwärtige und zukünftige Generationen sehen sich mit ethischen Herausforderungen auf lokaler, nationaler, regionaler und globaler Ebene konfrontiert. Die "Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context" ermöglicht es Studierenden, sich über die Grenzen von akademischen Fächern und von Kulturen, Traditionen, Religionen und Weltanschauungen hinweg über ethische Fragen auseinanderzusetzen sowie gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Denn die Globalisierung verlangt einen weltweiten, interdisziplinären Diskurs über Ethik und die Vernetzung von verantwortungsvollen Entscheidungsträger*innen.

 

Weitere Infos 

Deutsch: Website
Englisch: Website

 

Auskünfte

Juliette Wyler, Koordinatorin Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context
T +41 41 229 52 27 – juliette.wyler@unilu.ch
 

27. Mai 2019