Prof. Dr. Christoph A. Schaltegger nimmt in einem Gastkommentar der NZZ Stellung zur Steuervorlage und der AHV-Finanzierung.

Laut Prof. Dr. Christoph A. Schaltegger entstehen im Status quo derzeitig Fehlanreize bei den Kantonen. So geht dem einzelnen Kanton durch den Zuzug von neuem Steuerpotenzial durch den Nationalen Finanzausgleich (NFA) Geld verloren, da der Abfluss von staatlichen Geldern den Zufluss an Steuersubstrat übersteigt. Dies liegt vor allem daran, dass von den Gemeinden generierte Einnahmen nicht für die NFA-Schwankungen genutzt werden können. Lediglich der Kanton Zug kennt eine solche Vereinbarung mit seinen Gemeinden.

Zum Artikel (NZZ, PDF)

1. März 2019