Gestern haben Vertreter der Universität Luzern und des Vereins Wissenschaft Uri in Altdorf eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Diese bildet die Basis für den Betrieb des neuen Forschungsinstituts "Kulturen der Alpen".

Unterzeichnungsmitglieder der Kooperationsvereinbarung (von links): Dr. Ivo Schillig, lic. iur. Ruth Wipfli Steinegger, Regierungsrat Beat Jörg, Prof. Dr. Bruno Staffelbach und Prof. Dr. Markus Ries

Freuen sich über die Unterzeichnung der Vereinbarung (v.l.): Ivo Schillig und Ruth Wipfli Steinegger, Vizepräsident und Präsidentin des Vereins Wissenschaft Uri; Regierungsrat Beat Jörg, Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Uri; Bruno Staffelbach und Markus Ries, Rektor und Prorektor Universität Luzern.

Das Institut "Kulturen der Alpen" soll zunächst für eine Dauer von drei Jahren ab Herbst 2019 betrieben werden. Dies jedoch mit dem klaren Ziel, das Projekt anschliessend definitiv weiterzuführen. Das Institut wird fakultätsübergreifend von drei Professorinnen und Professoren der Universität Luzern geleitet. Organisatorisch bildet es jedoch eine unabhängige Einheit, die eigenständig Reglemente und Vorgaben erlassen kann und soll.

Während der Pilotprojektphase dient der Verein Wissenschaft Uri als Träger des Instituts. Dieser Verein wurde Mitte Juli 2019 aus der Taufe gehoben, und zwar von den drei Gründungsmitgliedern Kanton Uri, Korporation Uri und Korporation Ursern. Präsidiert wird der Verein von Ruth Wipfli Steinegger; sie ist Vorstandsmitglied im Universitätsverein der Universität Luzern.

Weitere Infos:

Medienmitteilung Bildungs- und Kulturdirektion "Universität Luzern und Verein Wissenschaft Uri regeln Zusammenarbeit"

27. August 2019