Prof. Dr. Christoph A. Schaltegger und Lukas A. Schmid interpretieren den Schweizer Landesstreik vor hundert Jahren mithilfe von historischen Finanzmarktdaten und kommen zu einem überraschenden Ergebnis.

Der Landesstreik in der Schweiz vor hundert Jahren wird meist als Kulminationspunkt einer stetigen Verschlechterung der wirtschaftlichen und sozialen Lage interpretiert. Ein Blick auf die Finanzmarktdaten jener Zeit legt aber den Schluss nahe, dass dieses Narrativ unzutreffend ist.

Der Landesstreik – und die plötzliche Furcht vor einem revolutionären Umsturz (NZZ online)

17. Oktober 2018