Öffentliche Kurzvorträge von Flavia Kleiner (Operation Libero) und Robert Unteregger (Stiftung Zukunftsrat)

Datum: 24. Oktober 2018
Zeit: 17.15 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort: Marianischer Saal, Bahnhofstrasse 18, 6003 Luzern

Freier Eintritt

Seit Jahrzehnten steigt in der Schweiz der Anteil konfessionsloser Menschen. Der Einfluss der etablierten Kirchen schwindet. Das wirft viele Fragen auf. Unter welchen Bedingungen können Religionsgemeinschaften, christliche wie nicht-christliche, in der Zukunft überhaupt noch bestehen? Welche Rolle wollen und können sie spielen? Werden sie einen eigenständigen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Schweiz leisten? Stören religiöse Traditionen den Fortschritt in Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit? Oder könnten religiöse Überlieferungen im Gegenteil als Instanzen der Sinngebung, Motoren zivilen Engagements und Hüterinnen ethischer Prinzipien überlebenswichtig für eine zukunftstaugliche Schweiz sein? Auch Politik, Staat und Wirtschaft sind gefordert, sich mit diesen Fragen zukünftiger Entwicklungen von Religion auseinanderzusetzen.
Nun sag, wie hast du’s mit der Religion, Schweiz der Zukunft? In Kurzvorträgen stellen Flavia Kleiner und Robert Unteregger für diese «Gretchenfrage» ihre Perspektiven auf mittelfristige Entwicklungen und zukunftsfähige Antworten zur Diskussion.

Flavia Kleiner, *1990, studierte Zeitgeschichte und Recht an der Universität Fribourg. Sie ist Co-Präsidentin und Mitbegründerin der politischen Bewegung Operation Libero. Ihre Kernthemen sind die Zukunft der Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und zivilgesellschaftliches Engagement.

Dr. Robert Unteregger, *1962, studierte Philosophie in Bern und Fribourg. 1997 gründete er die Stiftung Zukunftsrat. Sie fördert die Einrichtung von Zukunftsräten, in denen die Langzeitdimensionen von Gesellschaft und Politik verhandelt werden. Seit 2003 leitet Robert Unteregger die Baustelle Zukunft, das Zentrum für Zukunftsgestaltung und nachhaltige Entwicklung.

Einladungsflyer

«Zukunft im Fokus»

Gemeinsam organisieren die St. Charles Society und das Zentrum für Religion, Wirtschaft und Politik (ZRWP) die Veranstaltungsreihe «Zukunft im Fokus». Bei Vorträgen legen Gäste aus Gesellschaft, Religionsgemeinschaften und Wirtschaft ihre Sicht auf zukünftige Entwicklungen dar. Dabei beleuchten sie Schnittstellen zwischen Religion/Ethik, Wirtschaft und Politik. Entsprechend der Grundidee des ZRWP kommen dabei die Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen miteinander ins Gespräch. Zum Zuhören und Mitdiskutieren sind alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen.