1981 wurde das Institut für Sozialethik ISE gegründet. 2021 findet sein 40-Jahre-Jubiläum statt. Dieser Anlass bietet die Möglichkeit, zurück in die Geschichte sowie nach vorne – in die Zukunft – zu schauen.

Im Rahmen des Jubiläums sind verschiedene Veranstaltungen von September 2020 bis März 2021 zum Thema «Identität(en)» geplant. Die Identitätsfrage fordert nicht nur uns als Theologische Ethik zwischen Kirche, Politik und Gesellschaft heraus, sondern wir teilen sie mit zahlreichen anderen wissenschaftlichen Disziplinen. Zudem können wir beobachten, wie sich Identitätsfragen mit neuer Macht Bahn brechen und tiefe Risse durch unsere Gesellschaften ziehen.

  • Internationale Jubiläumstagung zum Thema «Identität(en)» (2. März 2021) (weitere Informationen folgen)
  • Gymnasialer Kunstwettbewerb zum Thema "Identität(en)" (weitere Informationen folgen)
  • Kinderuni Luzern, Vorlesung zum Thema "Identität(en)" (weitere Informationen folgen)

 

Schriftsteller Adolf Muschg über Heimat und Identität

Am 6. Oktober 2020 war der Schweizer Schriftsteller Adolf Muschg zu Gast an der Universität Luzern. Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Identität(en)" sprach der emeritierte Professor für deutsche Sprache und Literatur über Heimat und Identität.