18. Oktober 2015
Neuerscheinung: Mehr als Zehn Worte?

Der neu erschienene Band ist ganz der Frage nach der Bedeutung des Alten Testaments in ethischen Fragen gewidmet. Mit einem Beitrag von Martin Mark.

News
25. Juni 2015
5th University of Birmingham Biblical Studies Postgraduate Conference

Bereits zum fünften Mal treffen sich Nachwuchswissenschaftler an der University of Birmingham. Am 25. Juni stellen sie Beiträge zu der schillernden Frage nach Gut und Böse in biblischen und nach-biblischen Traditionen.

News
7. Juni 2015
Exodus

Die Revolution der Alten Welt. 2. Aufl. München : Ch.Beck, 2015.

5. Mai 2014
Im Tod mit Gott verbunden?

Zur Sicht des Todes in Psalm 139 und im Alten Testament Mit Prof. Dr. Thomas Krüger

Buchcover Herders neuer Bibelatlas
News
21. November 2013
Herders neuer Bibelatlas

Hg. von Wolfgang Zwickel, Renate Egger-Wenzel und Michael Ernst.Freiburg : Herder, 2013.

Buchcover Einleitung in das Alte Testament
News
15. Oktober 2013
Einleitung in das Alte Testament

Die Bücher der Hebräischen Bibel und die alttestamentlichen Schriften der katholischen, protestantischen und orthodoxen Kirchen. Hg. von Jean-Daniel Macchi, Thomas Römer, Christophe Nihan. Zürich : Theologischer Verlag, 2013.

Buchcover Wörterbuch alttestamentlicher Motive
News
15. Juli 2013
Wörterbuch alttestamentlicher Motive (WAM)

Hg. v. Michael Fieger, Jutta Krispenz u. Jörg Lanckau. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2013.

1. Mai 2013
Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Robert Vorholt und Prof. Dr. Martin Mark

In der Tiefe auf der Höhe – Luzerner Bibelwissenschaft am Fusse des Berges

Buchcover Hagar, woher kommst du? Und wohin gehst du?
News
9. August 2011
Egger, Monika: "Hagar, woher kommst du? Und wohin gehst du?" (Gen 16,8*)

Darstellung und Funktion der Figur Hagar im Sara(i)-Abra(ha)m-Zyklus (Gen 11,27–25,18). Freiburg i. Br., Verlag Herder, 2011 (HBS 67)

Buchcover Mein Angesicht geht
News
9. August 2011
Mark, Martin: "Mein Angesicht geht" (Ex 33,14). Gottes Zusage personaler Führung. Freiburg i. Br., Verlag Herder, 2011 (HBS 66)

Die unüberwindliche Kluft zwischen menschlicher Fehlbarkeit und verborgener göttlicher Ordnung wird in der Sinaierzählung mit dem Bild eines Bergmassivs veranschaulicht (Ex 19–34).