Schweizer Bischofskonferenz beruft Verena Lenzen in die Kommission für Theologie und Ökumene

Die Leiterin des Instituts für Jüdisch-Christliche Forschung (IJCF), Prof. Dr. Verena Lenzen, wurde von den Bischöfen und Territorialäbten als Mitglied in die Kommission für Theologie und Ökumene (TÖK) der Bischofskonferenz gewählt.

Foto Verena Lenzen

Die von der Schweizerischen Bischofskonferenz (SBK) eingesetzte Kommission ist ein beratendes Gremium von Expertinnen und Experten zu theologischen und ökumenischen Fragen.  Die Ernennung von Verena Lenzen erfolgte im Rahmen der Vollversammlung der Schweizer Bischofskonferenz (SBK), welche  vom 7.‑9. Juni im Kloster Einsiedeln stattfand.

Seit 2002 ist Verena Lenzen bereits Co-Präsidentin der Jüdisch/Römisch-katholischen Gesprächskommission der Schweiz (JRGK).  Diese wird ebenfalls von der SBK mitgetragen, gemeinsam mit dem Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund.

Weitere Infos:

Kommission für Theologie und Ökumene (TÖK)

Jüdisch/Römisch-katholischen Gesprächskommission (JRGK)

21. Juni 2021