Die 7. Tagung zum öffentlichen Wirtschaftsrecht der ZHAW geht der Frage nach, wo die Grenze zwischen Staat und Wettbewerb zu ziehen ist. Die Tagung wird von Prof. Andreas Abegg in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaft und Regulierung WiRe der Universität Luzern durchgeführt. Die Professoren Bernhard Rütsche und Nicolas Diebold referieren zu verfassungs- und binnenmarktrechtlichen Aspekten der Vergabe von Leistungsaufträgen.

Datum: 5. Juni 2019
Zeit: 16.30 Uhr bis 19.15 Uhr
Ort: PH Zürich

Staatsaufgaben und Konzessionen werden vom Staat an Private vergeben. Das betrifft wichtige wirtschaftliche Tätigkeiten wie den Betrieb von Spielbanken, Flughäfen, Brennereien und Mobilfunkanlagen oder die Standortförderung und arbeitsmarktliche Massnahmen. Ob und auf welche Weise Bund und Kantone ein faires Verfahren beim Zugang zu Konzessionen und Staatsaufgaben gewähren müssen, ist bis heute wenig geklärt. Die halbtätige Veranstaltung geht diesen Fragen im Schnittpunkt von Staat und Wettbewerb mit Referenten aus Wissenschaft und Praxis nach.

Programm und Hinweise zur Anmeldung