Seit 1. Februar 2015 engagiert sich die Suva als Partnerin bei „primius“, dem Studienergänzungsprogramm für besonders begabte und ambitionierte Studierende und Doktorierende der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Hauptsitz der Suva in Luzern

Mit dem Einbezug von starken Partnern aus Wirtschaft und Verwaltung gewinnt einerseits das Förderprogramm an Attraktivität, andererseits erhalten Unternehmen Zugang zu jungen Talenten und kompetenten Fachleuten. Die Suva unterstützt „primius“ finanziell und durch ihr Know-how, beispielsweise bei Blockveranstaltungen. Sie bietet die Möglichkeit zu Praktika oder einer projektbezogenen Zusammenarbeit. So erhalten angehende Juristinnen und Juristen wertvolle, praxisrelevante Einblicke in ein grosses Unternehmen auf dem Platz Luzern. Durch die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft werden die Bedürfnisse der Arbeitswelt und der Gesellschaft zielgerichtet erfüllt – eine gewinnbringende Konstellation für beide Seiten.

Weitere Informationen zum Begabtenförderungsprogramm finden Sie auf der „primius“-Website.

6. Februar 2015