In einem Interview mit der NZZ befasst sich Prof. Dr. Bernhard Rütsche mit aktuellen medizinrechtlichen und -ethischen Fragestellungen bei der Festsetzung von Medikamentenpreisen.

In der Schweiz wird der Wert eines Medikaments hauptsächlich aufgrund seines Nutzens im Verhältnis zum Nutzen anderer Heilmittel und im Vergleich zu Preisen im Ausland festgesetzt. Prof. Dr. Bernhard Rütsche, Ordinarius für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie und Mitglied der Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin, plädiert für ein Umdenken.

Interview NZZ vom 7. August 2019

8. August 2019