Ehrenmitglied des ZRV

CV

Julia Hänni war 2016-2019 Assistenzprofessorin im Bereich des Öffentlichen Rechts, des Europarechts und der Rechtsphilosophie an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Zuvor war sie 2012-2016 Mitglied der II. öffentlich-rechtlichen Abteilung des Schweizerischen Bundesgerichts, Lausanne (persönliche Mitarbeiterin von Bundesrichter Dr. Andreas Zünd, Bundesrichter Dr. Lorenz Kneubühler und Bundesrichter Stephan Haag). Sie erstellte in dieser Funktion u.a. die Referate für Bundesgerichtsentscheide in den Bereichen Glaubens- und Gewissensfreiheit (Art. 15 BV, Art. 9 EMRK). Prof. Dr. iur. Julia Hänni promovierte mit einer Arbeit im Bereich der Rechtsphilosophie, die mehrfach ausgezeichnet wurde. Sie war Global Justice Fellow an der Yale University (2013) und hat verschiedene Publikationen im Bereich des Religionsverfassungsrechts sowie der kulturellen Grundlagen des Rechts verfasst und u.a. in Indonesien an einer hinduistischen Universität vergleichende Rechtsphilosophie in der Landessprache gelehrt. Im Juni 2019 wurde sie zur ordentlichen Bundesrichterin an der Zweiten öffentlich-rechtlichen Abteilung des Bundesgerichts ernannt. Ihre neue Tätigkeit nahm sie per 15. August 2019 auf.

Neueste Publikationen: Religionsfreiheit im säkularen Staat. Aktuelle Auslegungsfragen in der Schweiz, in Deutschland und weltweit (gemeinsam mit Adrian Loretan und Sebastian Heselhaus), Zürich - Baden-Baden 2019.