Die gesetzgeberische Aktivität im Energierecht setzt sich mit unveränderter Dynamik fort. Der Vernehmlassungsentwurf des revidierten Stromversorgungsgesetzes wird kontrovers diskutiert, und nun liegt auch der Vernehmlassungsentwurf für ein Gasversorgungsgesetz vor. Gleichzeitig sind die Kantone weiter dabei, ihre Erlasse auf die Energiestrategie 2050 auszurichten und dabei eigene Handlungsspielräume zu nutzen.

Datum: 7. Februar 2020
Zeit: 09.10 Uhr bis 16.45 Uhr
Ort: Universität Luzern, Hörsaal 8

Diese Entwicklungen bieten Anlass, die rechtlichen Rahmenbedingungen und ihre Auswirkungen auf das Management in der Energiewirtschaft zu diskutieren. Hierfür konnten wir erneut erfahrene Referentinnen und Referenten aus der Anwaltschaft, Behörden, Unternehmen und Universitäten gewinnen.
Die Tagung ist Bestandteil der Forschung zu energierechtlichen Fragestellungen am Luzerner Zentrum für Energierecht (Center for Energy Law Lucerne, CELL), welches im Rahmen des von der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung (Innosuisse) geförderten SCCER CREST tätig ist.

Sie richtet sich nicht nur an Juristinnen und Juristen, die sich in Behörden, Unternehmen oder in ihrer anwaltlichen Praxis mit energierechtlichen Fragestellungen beschäftigen, sondern auch an Angehörige anderer Fachrichtungen, die in ihrer beruflichen Praxis mit dem Energierecht konfrontiert sind, sowie an alle an der politischen Entwicklung der Energiebranche Interessierten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Tagungsprogramm. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Flyer (Tagungsprogramm)

Anmeldung