Ehrendoktorwürde für Professor Roland Norer

Die ungarische Universität Miskolc hat Prof. Dr. Roland Norer, Ordinarius für Öffentliches Recht und Recht des ländlichen Raums, den Ehrendoktortitel verliehen. Er ist der dritte Forschende der Universität Luzern, der eine solche Auszeichnung erhält.

Traditionsreiche Übergabefeier: Prof. Dr. Roland Norer mit Talar und weissen Handschuhen.


Zugesprochen wurde die Ehrendoktorwürde für Roland Norers Verdienste als einer der führenden Rechtswissenschaftler im europäischen Agrarrecht, für seine Arbeit als Generaldelegierter des Europäischen Agrarrechtskongresses (CEDR) und für seine Förderung und Unterstützung des Fachbereichs Agrarrecht an der Rechtsfakultät in Miskolc. 

Die Verleihung fand Anfang September im Rahmen einer festlichen akademischen Feier statt. Die Universität Miskolc, deren Wurzeln ins Jahr 1735 zurückreichen, umfasst als bedeutendste Bildungseinrichtung Nordungarns acht Fakultäten und zählt rund 13'000 Studierende. Bei Miskolc handelt es sich um die viertgrösste Stadt Ungarns.

Schlüsselmoment der Zeremonie an der Universität Miskolc für Roland Norer: Der Luzerner Rechtsprofessor erhält die Ehrenurkunde von Rektorin Prof. Dr. Zita Horváth überreicht.

Nach Prof. em. Dr. Karen Gloy (Philosophie; 2002; Universität Ioannina, Griechenland) und Prof. em. Dr. Paolo Becchi (Rechts- und Staatsphilosophie; 2014; Eötvös-Loránd-Universität Budapest, Ungarn) ist Prof. Dr. Roland Norer der dritte Forschende der Universität Luzern, der von einer anderen Universität mit dem Titel «Dr. h.c.» (Doctor honoris causa) geehrt wird. 

Roland Norer war 2007 als ausserordentlicher Professor für Öffentliches Recht und Recht des ländlichen Raums an die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern berufen worden, seit 2015 wirkt er hier als ordentlicher Professor. Überdies ist er Mitglied der Institutsleitung des «Urner Instituts Kulturen der Alpen an der Universität Luzern». Norers Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Allgemeines Verwaltungsrecht, Agrarrecht / Recht des ländlichen Raums, Raumplanungsrecht und Umweltrecht.

Newsmeldung der Universität Miskolc
 

Nachhaltigkeit: Auftakt Ringvorlesung

Am heutigen Donnerstag, 16. September, um 18.15 Uhr findet der hybrid veranstaltete Auftakt der Weiterführung der Ringvorlesung «Recht der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen (RNR)» des Lehrstuhls Norer statt. Dr. Benedikt Terzer vom Südtiroler Jagdverband spricht zum Thema «Südtiroler Wolfsmanagement zwischen Autonomie, Rom und Brüssel». Mehr Informationen