Praxisseminare im Studienschwerpunkt Kulturmanagement leben von der Erfahrung der Expertinnen und Experten. Dies zeigt exemplarisch das Beispiel von Dr. phil. MAS Thomas Pauli-Gabi, der per 1. Mai 2020 neuer Direktor des Bernischen Historischen Museums wird.

Thomas Pauli-Gabi hat in den letzten zwei Jahrzehnten das kantonale Kulturkonzept des Aargaus gestaltet. In diesem Semester hielt er im Studiengang Kulturwissenschaften eine Lehrveranstaltung zu "Marketing im Dienst erfolgreicher Kulturvermittlung". 

Als Praxisdozent lehrte Pauli-Gabi blockweise ausserhalb des Hörsaals, direkt am Ort des Geschehens, etwa in einem Kloster, Schloss, Museum oder Theater. Dabei ging es nicht nur um einen Tapeten-, sondern um einen Perspektivenwechsel: Er betonte damit sein Vermittlungskonzept. "Statt von Ausstellung zu Ausstellung zu planen und diese jeweils mit einem Rahmenprogramm abzurunden steht die Vermittlung selbst im Zentrum; er sucht übergreifende Themen für diverse Standorte und Projekte und verknüpft diese", berichtet eine Teilnehmerin. Obwohl oder gerade weil sie selbst bereits Arbeitserfahrung in Museen sammeln konnte, fiel ihr auf, dass dies keinesfalls selbstverständlich ist: "Diese gesamtheitliche Herangehensweise und die Perspektive aufs Ganze haben mich wirklich beeindruckt." Kultur an Leute zu vermitteln sei das grosse Thema. Und Pauli-Gabi gelinge dies auch als Dozent mit viel Witz, Charme und persönlichem Einsatz.

Weitere Infos: Medienmitteilung «Thomas Pauli-Gabi wird Direktor des Bernischen Historischen Museums»

Auch im Frühling 2020 gibt es wiederum ein interessantes Lehrangebot an der Unilu. Das Studienangebot des Integrierten Studiengangs Kulturwissenschaften finden Sie hier. Anmeldungen nehmen wir gerne bis am 31. Januar 2020 entgegen.

19. Dezember 2019