«Radikale Ideen findet man leichter im Internet als bei einem Imam» betitelte der «Tages-Anzeiger» am 11. Januar 2016 ein Interview mit Andreas Tunger-Zanetti.

Der Luzerner Islamwissenschaftler äussert sich zu den aktuellen Themen Radikalisierung und Prävention. Er erläutert aber auch, dass der Normalfall religiös aktiver Jugendlicher in der Schweiz anders aussieht als bei den medial verhandelten Fällen. Er bezieht sich dabei auf Beobachtungen im Rahmen des laufenden Forschungsprojekts «Imame, Rapper, Cybermuftis».

12. Januar 2016