Ständiger Gastprofessor

Dr. rer. soc.  

T +41 41 229 55 60 
rudolf.stichwehremove-this.@remove-this.unilu.ch

Frohburgstrasse 3, Raum 3.A08

CV

Rudolf Stichweh stammt aus Lemgo/Lippe, Deutschland. Er studierte Soziologie und Philosophie an der FU Berlin und an der Universität Bielefeld, wo er mit einer Arbeit zur Entstehung der Physik als wissenschaftlicher Disziplin zum Dr. rer. soc. promovierte. Seine Habilitation an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld erlangte er 1990 mit Forschungsarbeiten zum Zusammenhang von Staatsbildung und Universitätsentwicklung im frühneuzeitlichen Europa.

Er war von 1985-89 Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln; 1987 an der Maison des Sciences de l’Homme in Paris; von 1989-94 am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte in Frankfurt/M. Von 1994-2003 war er Professor für Soziologische Theorie und Allgemeine Soziologie an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld; 1999-2001 war er Dekan dieser Fakultät; im Frühjahr 2000 Gastprofessor an der École des hautes études en sciences sociales, Paris; im Winter 2001/2 an der Universität Wien; seit Winter 2003 bis Sommer 2012 war er Professor für Soziologische Theorie und Allgemeine Soziologie an der Universität Luzern; vom Oktober 2005 bis Juli 2006 Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin; vom Herbst 2006 bis Sommer 2010 Rektor der Universität Luzern. Im Frühjahr 2011 war er Visiting Professor an der Princeton University, N.J.; seit dem 1. August 2012 ist er Dahrendorf Professor für ’Theorie der modernen Gesellschaft’, an der Universität Bonn, und Direktor des ’Forum für Internationale Wissenschaft’ an der Universität  Bonn; und ständiger Gastprofessor an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern.

Zu Stichwehs Buchveröffentlichungen gehören: Zur Entstehung des modernen Systems wissenschaftlicher Disziplinen, Suhrkamp 1984; Der frühmoderne Staat und die europäische Universität, Suhrkamp 1991; Wissenschaft, Universität, Professionen, Suhrkamp 1994; Die Weltgesellschaft, Suhrkamp 2000; Inklusion und Exklusion, Transcript 2005; Der Fremde, Suhrkamp 2010.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Theorie der Weltgesellschaft, der Soziologie des Fremden, der Soziologie der Wissenschaft und der Universitäten, der Theorien soziokultureller Evolution, der Systemtheorie und der historisch orientierten Makrosoziologie.

Zur Zeit bereitet er das Buch "Theorie der Weltgesellschaft" vor; weiterhin ein Buch zur "Globalisierung des Wissenschaftssystems", ein Lehrbuch der soziologischen Theorie und ein Buch zu einer evolutionären Theorie der Gesellschaft.

Curriculum Vitae Rudolf Stichweh

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Soziologische Theorie
  • Systemtheorie
  • Theorie der Weltgesellschaft
  • Soziologie des Fremden
  • Soziologie der Wissenschaft und der Universitäten
  • Soziokulturelle Evolution
  • Wirtschaftssoziologie
  • Historische Makrosoziologie

Publikationen

Keine Ergebnisse.

Links

 

 

 

Papers