Forschungsmitarbeiter

Dr. phil. 

T +41 41 229 57 37 
F +41 41 229 55 55  
hanno.pahlremove-this.@remove-this.unilu.ch 

Frohburgstrasse 3, Raum 3.A08

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Soziologische Theorie
  • Wissenschaftssoziologie (der Wirtschaftswissenschaften)
  • Poststrukturalistische Ökonomiekritik
  • Kulturtheorie des Kapitalismus

Publikationen

Monographien

  • Das Geld in der modernen Wirtschaft. Marx und Luhmann im Vergleich. Frankfurt/M., New York (Campus), 2007.

Herausgeberschaften

  • (mit Jan Sparsam) (Hrsg.): Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals. Wiesbaden (VS Verlag, im Erscheinen).

  • (mit Lars Meyer) (Hrsg.): Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft. Soziologische Beiträge. Marburg (Metropolis), 2010.

  • (mit Lars Meyer) (Hrsg.): Kognitiver Kapitalismus. Soziologische Beiträge zur Theorie der Wissensökonomie. Marburg (Metropolis), 2007.

  • (mit Christine Kirchhoff et al.) (Hrsg.): Gesellschaft als Verkehrung. Perspektiven einer Neuen Marx-Lektüre. Freiburg (Ca Ira), 2004.

Aufsätze in Zeitschriften

  • Genealogisch-poststrukturalistische Ökonomiekritik und Kritik der politischen Ökonomie: Eine Aufforderung zum Tanz, in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 167 (2012), S.211-230.

  • Textbook Economics. Zur Wissenschaftssoziologie eines wirtschaftswissenschaftlichen Genres, in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 164 (2011), S.369-388.

  • Die Wirtschaftswissenschaften in der Krise. Vom massenmedialen Diskurs zu einer Wissenssoziologie der Wirtschaftswissenschaften, in: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft The Global Economic Crisis: Perceptions and Impacts (Vol.37, H2, 2011), S.259-281.

  • Marx, Foucault und das Projekt einer Wissenssoziologie der Wirtschaftswissenschaften. In: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 159 (2010), S. 241–258.

  • The Global System of Finance: Scanning Talcott Parsons and Niklas Luhmann for Theoretical Keystones, in: American Journal of Economics and Sociology, 65, 1 (2006), S. 189-218 (zusammen mit Alexandra Hessling).

Aufsätze in Sammelbänden

  • Einleitung. Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Das Gespenst des Kapitals, in: Hanno Pahl, Jan Sparsam (Hrsg.): Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals. Wiesbaden (VS Verlag, im Erscheinen).

  • Disziplinierung und Popularisierung ökonomischen Wissens als wechselseitiger Verstärkungsprozess: Konstituentien der Oikodizee, in: Hanno Pahl, Jan Sparsam (Hrsg.): Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals. Wiesbaden (VS Verlag, im Erscheinen).

  • Zur performativen Dimension konstitutiver Metaphern in der ökonomischen Theoriebildung: Zwischen Disziplinarität und Gesellschaft, in: Jens Maeße (Hrsg.): Ökonomie, Diskurs, Regierung. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden (VS Verlag, im Erscheinen).

  • Die Medialität der Wirtschaftswissenschaften: Pfadabhängigkeiten, Transferprozesse kognitiver Autorität und rhetorische Strategien im Spannungsfeld von Research Frontiers und Textbook Economics, in: Kathrin Lämmle, Anja Peltzer, Andreas Wagenknecht (Hrsg.), Krise, Cash & Kommunikation – Die Finanzkrise in den Medien. Konstanz (UVK), 2012.

  • Semantiken der Entkopplung, Performativität, Klassifikationsregime – Aspekte einer Soziologie ökonomischen Wissens, in: Dirk Hempel, Christine Künzel (Hrsg.), Finanzen und Fiktionen. Grenzgänge zwischen Literatur und Wirtschaft. Frankfurt/M.; New York (Campus), 2011, S.67-90.

  • Normative Implikationen und kognitive Defizite der allgemeinen Gleichgewichtstheorie? Eine wissenssoziologische Perspektive, in: Hanno Pahl, Lars Meyer (Hrsg.), Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft. Soziologische Beiträge. Marburg (Metropolis), 2010, S. 333-378.

  • Das Geld in der modernen Gesellschaft. Dimensionen einer Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft, in: Hanno Pahl, Lars Meyer (Hrsg.), Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft. Soziologische Beiträge. Marburg (Metropolis), 2010, S. 7-50.

  • Soziologische Aufklärung zwischen Kritik, Affirmation und Normativität: Implikationen der Theorie sozialer Systeme für das Projekt einer Fortschreibung der Kritischen Theorie, in: Devi Dumbadze et al. (Hrsg.), Erkenntnis und Kritik. Zeitgenössische Positionen. Bielefeld (Transcript), 2009, S.241-262.

  • Soziologische Aufklärung gestern, heute, morgen: Luhmanns Systemtheorie der Gesellschaft als Fortschreibung Kritischer Theorie?, in: Ingo Elbe, Sven Elmers (Hrsg.), Eigentum, Gesellschaftsvertrag, Staat: Begründungskonstellationen der Moderne. Münster (Westfälisches Dampfboot), 2009, S.281-313 (zusammen mit Lars Meyer).

  • Kognitiver Kapitalismus revisited – Arbeit, Wissen und Wert in der Kritik der politischen Ökonomie, in: Lars Meyer, Hanno Pahl (Hrsg.), Kognitiver Kapitalismus. Soziologische Beiträge zur Theorie der Wissensökonomie. Marburg (Metropolis), 2007, S.223-248.

  • On the Unity and Difference of Finance and the Economy – Investigations for a New Sociology of Money, in: Torsten Strulik, Helmut Willke (Hrsg.), Governance in a Knowledge-Intensive Financial System. Towards a Cognitive Mode in Global Finance. Frankfurt/M., New York (Campus), 2006, S.70-103.

  • Die Realität gesellschaftlicher Einheit. Anmerkungen zum ontologischen und epistemologischen Status gesellschaftlicher Einheit am Beispiel eines Vergleichs der Systembegriffe bei Marx und Habermas, in: Hanno Pahl, Christine Kirchhoff et al. (Hrsg.), Gesellschaft als Verkehrung. Perspektiven einer Neuen Marx-Lektüre. Freiburg (Ca Ira), 2004, S. 195-218.

Referate

  • September 2012: Wissenschaft und Ökonomie. 95.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik. Universität Mainz. Vortrag: Bruchstücke zu einer Genealogie volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen.

  • September 2012: Kultur der Ökonomie. Materialisierungen und Performanzen des Wirtschaftlichen in kulturwissenschaftlicher Perspektive. Interdisziplinäre Tagung des Instituts für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg, Vortrag: Konstitutive Metaphern in ökonomischer Theoriebildung: Zwischen Disziplinarität und gesellschaftsweiter Ausstrahlung.

  • Juni 2012: Globalisierende Kategorien – Verweltgesellschaftlichung durch Beschreibung. Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie, Vortrag: Zur Konstellation von Nationalökonomien und Weltmarkt nach 1945: Mechanismen kategorialer Globalisierung in der neoklassischen Wissenschaftskultur am Beispiel der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR).

  • November 2011: Krise, Cash und Kommunikation. Analysen zur Darstellung der Finanzkrise in den Medien. Tagung am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Mannheim, Vortrag: Die Wirtschaftskrise als Krise der Wirtschaftswissenschaft? Zum massenmedial ausgetragenen Disput zwischen Ordnungsökonomik und Mainstream-Wirtschaftswissenschaft.

  • September 2011: Krise des Kapitalismus und die Zukunft der Wirtschaftswissenschaft. Tagung des Arbeitskreises Postautistische Ökonomie (gemeinsam mit der Hans-Böckler-Stiftung), Universität Kassel, Vortrag: Textbook Economics als Sozialisationsmedium und hegemoniale Deutungsinstanz?

  • Dezember 2010: 5th ESRN Interim Conference (European Sociological Association, Research Network of Economic Sociology), Bielefeld, Vortrag: Economics in Crisis? Towards an Economic Sociology of Economics.

  • Februar 2010: Tagung Im Nirwana der Hyperrealität? Geldwirtschaft zwischen 'Realökonomie' und Fiktionalität, Universität Hamburg, Vortrag: Semantiken der Entkopplung. Zur Reflexion der Reflexion aktueller Finanzmarktdynamiken.

  • Juni 2008: Summerschool Critical Discourse Analysis and Social Research, Institute for Advanced Studies, University of Lancaster, Vortrag: Money and Normativity: The Case of Sustainability.

  • Mai 2008: Workshop zu Projekten aus dem Graduiertenprogramm für interdisziplinäre Ethikforschung, Universität Zürich, Vortrag: Vortrag: Geld und Normativität.

  • März 2008: Tagung ErkenntnisArbeit. Hans-Böckler-Stiftung, Springe/Hannover, Vortrag: Das Politische bei Marx, Foucault und Luhmann.

  • Januar 2007: Universität Leipzig, Institut für Soziologie, Vortrag: Systemtheorie und Kritik der politischen Ökonomie – Theoretische Lockerungsübungen.

  • Januar 2006: Fernuniversität Hagen, Kolloquium soziologische Theorie (Prof. Uwe Schimank), Vortrag: Funktionale Differenzierung versus Primat der Ökonomie.

  • November 2005: Ruhr Universität Bochum. Vortrag: Systemtheorie und Systemkritik.

  • Oktober 2005: Institut für Weltgesellschaft, Konferenz „Towards a Cognitive Turn in Regulating Global Finance“, Bielefeld, Vortrag: Global Finance as a Challenge for Social Theory: Scanning Marx and Luhmann.

  • August 2005: Alternative Perspectives on Finance and Accounting (APFA), Conference „Finance through Psychological, Social, and Cultural Lenses”, Kilkenny, Vortrag: The Global System of Finance – Scanning Parsons and Luhmann for Theo.

Varia

  • Rezension zu: Heinz Bude, Ralf Damitz, Andre Koch (Hrsg.): Marx. Ein toter Hund? Gesellschaftstheorie reloaded. Hamburg (VSA), 2011. In: Soziologische Revue 35 (2012): S.345-348.

  • Zentrum-Peripherie-Differenzierungen innerhalb der Wirtschaftswissenschaften. Grundriss und erste Befunde eines wissenschaftssoziologischen Forschungsprogramms. Working Paper 03/2012 der DFG-KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften, Jena. Online verfügbar unter: www.kolleg-postwachstum.de/images/workingpaper/kolleg%20postwachstumsgesellschaften%20wp3-2012.pdf

  • Monetärer Weltbezug und die Temporalstrukturen der Finanzökonomie: kulturtheoretisches Wissen als Alternative zur Wirtschaftswissenschaft. In: Swiss Future Magazin, Heft 1/2012.

  • Die anderen Grenzen des idealen Durchschnitts. Anmerkungen zum Theoriemodus der Kritik der politischen Ökonomie. In: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität. Nr. 39, 2011. Online verfügbar unter: phase-zwei.org/hefte/artikel/grenzen-des-idealen-durchschnitts-16/ 

  • Idealer Durchschnitt und Dispositivanalyse: Neue Befunde an der Baustelle Foucault/Marx. Rezension zu: Hanna Meißner, Jenseits des autonomen Subjekts. Zur gesellschaftlichen Konstitution von Handlungsfähigkeit im Anschluss an Butler, Foucault und Marx. Bielefeld 2010 (Transcript). Online verfügbar unter: www.rote-ruhr-uni.com/cms/IMG/pdf/Rezension_Meissner.pdf

  • Kapital als Handlung und System. Fragen an Helmut Reichelt zu den Intentionen und Ergebnissen seiner "neuen Marx-Lektüre" (Theoriegespräch, zusammen mit Lars Meyer). Online verfügbar unter: www.rote-ruhr-uni.com/cms/IMG/pdf/Kapital_als_Handlung_und_System.pdf

  • Kapitalistische Ökonomie und moderne Gesellschaft – Notizen zu Marx und Luhmann, in: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität. Nr.25, 2007.

  • Knorr-Cetina, Karin (2007): Umrisse einer Soziologie des Postsozialen. in: Lars Meyer, Hanno Pahl (Hrsg.), Kognitiver Kapitalismus. Soziologische Beiträge zur Theorie der Wissensökonomie. Marburg (Metropolis), S.25-40 (Übersetzung vom Englischen in Deutsche, zusammen mit Alexandra Hessling).

  • Zu Begriff und Wirklichkeit des ökonomischen Systems bei Marx und Luhmann, in: The Radical Review (Südkorea), Nr.15, 2003, S.163-183.