Wissenschaftlicher Assistent

T +41 (0)41 229 56 93

Paul.Buckermannremove-this.@remove-this.unilu.ch

Frohburgstrasse 3, Raum 3.A58

   

CV

Paul Buckermann hat Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Bielefeld studiert.

2013-2014 Doktorand an der Bielefeld Graduate School in History and Sociology.

2014-2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am DFG-Graduiertenkolleg Automatismen: Kulturtechniken zur Reduzierung von Komplexität, Universität Paderborn. Daneben Lehraufträge in soziologischer Theorie, Kunstsoziologie und Organisationsforschung an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld.

2016-2017 wissenschaftlicher Assistent im NFS Eikones-Modul „Visuelle Semantik und visuelle Beobachtung“ unter der Leitung von Prof. Cornelia Bohn.

Seit 2016 Doktorand an der Graduate School of Humanities and Social Sciences, Universität Luzern.

Seit 2017 wissenschaftlicher Assistent am Soziologischen Seminar der Universität Luzern am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie, Prof. Cornelia Bohn.

In seinem Dissertationsprojekt beschäftigt sich Buckermann mit quantifizierenden Beobachtungen und Bewertungen in zeitgenössischen Kunstwelten und deren kommunikativen und globalisierenden Effekten.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Soziologie der Kunst
  • Quantifizierungsforschung
  • Globalisierungsforschung
  • Soziologie des Vergleichs
  • TechnoWissenschaft

Publikationen

Buchkapitel, Beitrag in Sammelband

Weitere Forschungsleistungen

Beitrag/Präsentation an einer Konferenz

(Peer) Reviewing für Zeitschriften/Bücher/Buchkapitel