Oberassistentin

T +41 41 229 56 77
verena.halsmayerremove-this.@remove-this.unilu.ch

Frohburgstrasse 3, Raum 3.A54

CV

Seit April 2016 Oberassistentin an der Professur für Wissenschaftsforschung der Universität Luzern. Studien der Geschichte und Volkswirtschaftslehre in Wien, Kopenhagen und Barcelona. Doktoratsstudium der Geschichte am Kolleg „Naturwissenschaften im philosophischen, historischen und kulturellen Kontext“ der Universität Wien. Promotion 2016 mit der Arbeit Modeling, Measuring, and Designing Economic Growth: The Neoclassical Growth Model as a Historical Artifact, 1930s–1960s (Dissertationspreis der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien). Längere Forschungsaufenthalte am Centre for the Philosophy of Natural and Social Sciences der London School of Economics und dem Center for the History of Political Economy der Duke University. Im Frühjahrssemester 2020 unterrichtet sie als professeure invitée an der Université Lumière Lyon 2.

Forschung

Forschungsinteressen

  • Modelle und Modellieren
  • ökonomisches Wissen
  • Planungstheorien und -praktiken
  • Geschichte des Kapitalismus

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

Verena Halsmayer arbeitet zu verschiedenen Praktiken des Modellierens und Messens von ‚Wirtschaftswachstum‘ zwischen den 1930er und 1970er Jahren. Ihr Interesse gilt den Formen und Funktionsweisen jener Modelle, Messungen und Simulationen, die dieses Wachstum erst sichtbar machten. Die Untersuchung fragt nach dem Charakter, der Neuartigkeit und den Ausschlüssen des Wissens, das diese Forschungsobjekte bis heute herstellen, speichern und weitertragen, den Machbarkeitsvisionen und Stabilisierungsutopien, die damit einhergehen, sowie nach den spezifischen historischen Konstellationen, die dieses Wissen ermöglichen und wirksam machen.

https://unilu.academia.edu/VerenaHalsmayer

Publikationen

Buchkapitel, Beitrag in Sammelband