Muslimische Jugendliche in der Schweiz auf der Suche nach ihrer Identität

Öffentlicher Vortrag von Martin Baumann, Jürgen Endres und Andreas Tunger-Zanetti über die Ergebnisse des Forschungsprojekts «Imame, Rapper, Cybermuftis»

Datum: 23. März 2017
Zeit: 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr
Ort: Universität, Frohburgstrasse 3, Hörsaal 5

An welchen islamischen Autoritäten orientieren sich eigentlich junge Musliminnen und Muslime in der Schweiz und wie gehen Sie mit den vorhandenen Angeboten um? Diese Frage stand im Zentrum des Forschungsprojekts «Imame, Rapper, Cybermuftis». Zwei Jahre führte das Forscherteam unter der Leitung von Prof. Martin Baumann  Interviews und Gruppendiskussionen, besuchte islamische Anlässe, verfolgte das Angebot an Veranstaltungen und Kursen und sprach auch mit bekannten und unbekannten muslimischen Referenten, Religionslehrerinnen und Imamen. Dabei machte das Team eine ganze Reihe unerwarteter Beobachtungen: Die vieldiskutierten Imame und Internetprediger sind weniger wichtig, als in öffentlichen Debatten meist angenommen wird. Dafür gibt es zahlreiche andere Quellen, denen eher noch grösserer Einfluss zukommt. Und auch was dies alles für die Haltung der muslimischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen gegenüber der Gesellschaft bedeutet, untersuchte das Team. Die Ergebnisse fasste es zusammen im kürzlich veröffentlichten Forschungsbericht «Hallo, es geht um meine Religion!» (als PDF zum Download  zu finden unter www.unilu.ch/imracy).

Erstmals erläutert das Forschungsteam in einem Vortrag seine Ergebnisse für alle Interessierten und steht anschliessend für Fragen des Publikums zur Verfügung.

Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Exkursionen

Im Rahmen von verschiedenen Lehrveranstaltungen haben Studierende immer wieder die Möglichkeit, an Exkursionen teilzunehmen.

Hier geht es zu unseren Exkursionen!

Religionswissenschaft unterwegs

Jedes Semester unternehmen die Studierenden und Mitarbeitenden des religionswissenschaftlichen Seminars einen gemeinsamen Ausflug.

Hier gehts zum Rückblick auf die letzten Ausflüge von Religionswissenschaft unterwegs.