Ein Workshop in 2 Teilen (am 3. und 10. Dezember) mit Dr. Tobias Hodel, Universität Bern, und Dr. Pascal Föhr, Staatsarchiv Solothurn, zu Konzepten zur Beschreibung digitaler Daten.

Datum: 3. Dezember 2019 bis 10. Dezember 2019
Zeit: 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort: Universität Luzern, Raum HS 14

In kulturwissenschaftlichen Fächern und der Soziologie zeichnet sich zunehmend die Unumgänglichkeit von digitalen Quellen und Dokumenten ab. Es handelt sich dabei für einige Fächer um einen Paradigmenwechsel in der Theorie und der Methodologie, mit dem man sich bereits jetzt auseinandersetzen muss, möchte man den Anschluss nicht verpassen. Die digitale Quellenkritik beschäftigt sich nicht nur mit Daten im Gegensatz zu Quellen, sondern sie erfordert auch eine Auseinandersetzung mit Datenformaten, Metadaten und Strukturierungsformen. Unabhängig davon ob mit born-digital oder digitalisierten Dokumenten gearbeitet wird, sind Fragen nach Authentizität, Herkunft und Intention nur durch
die kritische Analyse und Einordnung technischer und technogesellschaftlicher Aspekte beantwortbar.

Für die Anmeldung schreiben Sie bitte bis zum eine E-Mail an gslremove-this.@remove-this.unilu.ch (mit Betreff «Anmeldung Metadaten Workshop»).

Anmeldefrist: 26. November 2019

Weitere Informationen können der Workshopausschreibung entnommen werden.

Religionswissenschaft unterwegs

Jedes Semester unternehmen die Studierenden und Mitarbeitenden des Religionswissenschaftlichen Seminars einen gemeinsamen Ausflug.

Hier geht's zum Rückblick auf die letzten Ausflüge von Religionswissenschaft unterwegs.

Exkursionen

Im Rahmen von verschiedenen Lehrveranstaltungen finden immer wieder Exkursionen statt.

Hier geht's zu unseren Exkursionen.