Die Gemeinden zählen sich zur Bewegung der Evangelikalen Freikirchen. Die christlichen Gemeinden des 1. Jh. seien ihre Wurzeln. In der Schweiz führte die Verbreitung der liberalen Theologie in der evangelischen Landeskirche im 19. Jh. zur Gründung von Freikirchen. Nicht Struktur und Organisation, sondern der gemeinsame Konsens verbindet die Evangelikalen. Es gibt keine offizielle Führung oder Lehrmeinung.

«Religionsvielfalt im Kanton Luzern» (www.unilu.ch/rel-LU) ist ein Projekt des Religionswissenschaftlichen Seminars der Universität Luzern.
Letzte Aktualisierung: 06.12.2016