Doktorandin (Prof. Andreas Balthasar)

 

 

CV

Anina Hanimann hat von 2007 bis 2014 Politikwissenschaft an der Universität Bern studiert. Während dem Studium hat sie sich insbesondere mit Methoden der Datenanalyse und der Umweltpolitik beschäftigt, unter anderem in ihrer Masterarbeit zur Akzeptanz von umweltpolitischen Instrumenten. Während und nach dem Studium war sie für eine Agentur für Politikanalysen- und beratung sowie für die Stiftung für Konsumentenschutz tätig und fokussierte insbesondere auf die Themenbereiche Gesundheit und Umwelt. Seit 2014 arbeitet Anina Hanimann bei Interface Politikstudien Forschung Beratung GmbH. Sie befasst sich schwerpunktmässig mit der Entwicklung von Strategien sowie der Durchführung von Evaluationen und Forschungsprojekten. Ihr Fokus liegt dabei auf den Themen Gesundheit und der Sharing Economy.

Im Februar 2018 hat Anina Hanimann Ihre Stelle als Doktorandin im SNF-Forschungsprojekt "What policy actors believe in - How do voters and members of parliament judge the credibility of expert statements?" bei Prof. Dr. Andreas Balthasar angetreten. Im Rahmen ihres Dissertationsprojekts geht sie der Frage nach, welche Faktoren die Wahrnehmung der Glaubwürdigkeit von Expertenaussagen bei Wählern/-innen sowie Parlamentarier/-innen beeinflussen.