Prof. Dr. Marc Chesney (Universität Zürich): öffentlicher Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: RETHINK! Organisert von Rethinking Economics Lucerne.

Datum: 5. November 2019
Zeit: 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort: Hörsaal 8

Vortragsreihe: RETHINK! Organisert von Rethinking Economics Lucerne.

Das internationale Studierendennetzwerk Rethinking Economics setzt sich für eine breite und kritische Debatte innerhalb der Wirtschaftswissenschaften ein. Im November und Dezember 2019 findet dazu – organisiert von Rethinking Economics Lucerne – eine öffentliche Vortragsreihe statt. An vier Abenden wird die existierende Vielfalt an ökonomischen Theorien und Praktiken mit relevanten Gästen in den Blick genommen. Wir freuen uns auf den Diskurs.

Prof. Dr. Marc Chesney studierte an der Universität Paris VII Mathematik und lehrte ab 1993 als Professor für Finanzwesen an der HEC Paris. 2003 kam er an die Universität Zürich. Als Professor für Quantitative Finance vertritt einen kritischen Standpunkt gegenüber den Finanzmärkten und Grossbanken. Er ist ausserdem Autor verschiedener Artikel über Instabilität und Gefahren, welche durch Grösse und Komplexität der Finanzsphäre entstehen. Marc Chesney ist Mitinitiator der Schweizer Volksinitiative für eine Finanztransaktionssteuer. Darüber wird er am 5. November an der Universität Luzern berichten. Ziel von Chesney ist es, das Steuersystem zu vereinfachen, gefährliches High Frequency Trading zu verhindern und dabei enorme Summen für Staat und Gesellschaft zu generieren.

Bücher: Die permanente Krise Der Aufstieg der Finanzaristokratie und das Versagen der Demokratie, 2019.