Mascha Madörin, Pionierin der feministischen Wirtschaftswissenschaft: öffentlicher Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: RETHINK! Organisert von Rethinking Economics Lucerne.

Datum: 27. November 2019
Zeit: 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort: Hörsaal 8

Vortragsreihe: RETHINK! Organisert von Rethinking Economics Lucerne.

Das internationale Studierendennetzwerk Rethinking Economics setzt sich für eine breite und kritische Debatte innerhalb der Wirtschaftswissenschaften ein. Im November und Dezember 2019 findet dazu – organisiert von Rethinking Economics Lucerne – eine öffentliche Vortragsreihe statt. An vier Abenden wird die existierende Vielfalt an ökonomischen Theorien und Praktiken mit relevanten Gästen in den Blick genommen. Wir freuen uns auf den Diskurs.

Im Zuge der Ringvorlesung zur pluralen Wirtschaftslehre berichtet uns die Ökonomin Mascha Madörin über zentrale Themen der feministischen Wirtschaftslehre - mit speziellem Fokus auf die Care-Ökonomie. Madörin war im Laufe ihrer Karriere als Forscherin und Lehrbeauftragte in den verschiedensten Gebieten involviert: Entwicklungsökonomie, Finanzplatz Schweiz und Care Ökonomie in der Schweiz. Ihr Spezialgebiet umfasst den Gegenstand der Sorge- und Versorgungsarbeit, welche - meist unbezahlt - immer noch vorwiegend von Frauen geleistet wird. Mit der feministischen Ökonomie beschäftigt sie sich seit über 20 Jahren und gehört international zu den Pionierinnen auf dem Gebiet. Sie hat dazu bereits an mehreren Universitäten doziert und plant eine entsprechende Vorlesungsreihe.

Bücher: Quer Denken: Mascha Madörin, 2016.