Prof. Dr. Christiane Voss widmet sich in diesem Vortrag des Philosophischen Kolloquiums der Frage, wie Zeitdiagnosen und nicht zuletzt anthropologische Fragen aus medienphilosophischer Perspektive behandelt werden. Grundlage dafür sind die Schriften des Heideggerschülers Günther Anders.

 

Datum: 15. Mai 2018
Zeit: 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr
Ort: Universität Luzern, Frohburgstr. 3, Hörsaal 4.B01

Christiane Voss ist Professorin für Philosophie/Medienphilosophie an der Bauhaus-Universität Weimar und befasst sich unter anderem mit dem Einfluss von Massenmedien und Digitalisierung im 20. und 21. Jahrhundert. Dass Medien in einem weiten Sinn menschliches Wahrnehmen und Selbstverstehen nicht nur neutral zum Ausdruck bringen, sondern diese auch modulieren, takten und mithin verändern, ist eine Einsicht, die die noch junge Medienphilosophie auf den Plan gerufen hat.

Flyer