Digital-Ringvorlesung "Integrierte Kulturwissenschaften" mit Prof. Dr. Martin Hartmann

Datum: 12. Mai 2020
Zeit: 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort: Digital

Die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, um die Welt aus ihrer Perspektive zu sehen und zu fühlen, was sie fühlen, wird oft Empathie genannt. Sie ist in den letzten Jahren vor allem in der Moralphilosophie stark aufgewertet worden. Zuletzt aber haben sich kritische Stimmen vermehrt, etwa der Psychologe Paul Bloom, der in seinem Buch Against Empathy Empathie für moralisch verdorben hält. Wie kann das sein? Was sollte problematisch an Empathie sein?

Prof. Dr. Martin Hartmann möchte in dieser Vorlesung ein wenig in die neuere philosophische Empathieforschung einführen, um sich dann den kritischen Stimmen zu widmen. Am Ende versucht er Empathie gegen ihre Kritiker zu retten.

Interessierte GasthörerInnen, die an der Vorlesung via Zoom teilnehmen möchten, melden sich bitte frühzeitig beim Sekretariat.

Das Vorlesungsprogramm "Integrierte Kulturwissenschaften" von Prof. Dr. Marianne Sommer, Cultural Studies, finden Sie hier.