Philosophisches Kolloquium mit Dr. Alessandro Bertinetto (Universität Udine)

Datum: 18. November 2014
Zeit: 17.15 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort: 4.B54

Da Kunst oft als Schein und nicht als Sein gilt, ist es per se nicht selbstverständlich, dass die Idee von Authentizität im Kunstbereich bedeutend ist. Dies ist jedoch genau das, was ich behaupten werde: Authentizität stellt einen moralischen Wert dar, der in der Kunstpraxis auf verschiedene Weise auch ästhetisch relevant sein kann. Authentizität betrifft nämlich 1. den Gehorsam gegenüber den Normen eines Genre bzw. einer artistischen Tradition, 2. die Vermeidung von Fälschung und Plagiat, 3. die Treue gegenüber sich selbst bzw. des eigenen Selbst, d.h. gegenüber der eigenen Persönlichkeit der Künstler, die sich durch das eigene oder im eigenen Kunstwerk ausdrückt. Die Frage, die ich in meinem Vortrag diskutieren werde, betrifft die Anwendung des Authentizitätsbegriffs auf die Ästhetik der Improvisation.

Weitere Informationen