Forschungsmitarbeiter des SNF-Projekts "The Shared World. On the Power and Limits of Empathy" und Doktorand (Doc.ch) bei Prof. Martin Hartmann

T +4141 229 59 38 • Raum 3.A10 • Manuel.Camassaremove-this.@remove-this.unilu.ch





CV

 

Manuel Camassa, 1990 in Italien geboren, studierte Philosophie und Geschichte an der Universität Pisa (B.A.) und an der Universität Luzern, wo er anfangs 2016 mit dem M.A. in Philosophie und Geschichte abschloss. Seit Frühling 2016 studiert er an der PH Bern, um das Lehrdiplom für Maturitätsschulen im Fach Philosophie und Geschichte zu erhalten (Abschluss: HS 2017). Seit Juni 2017 ist er Stipendiat von Doc.ch (SNF) und Doktorand an der Universität Luzern mit einem Dissertationsprojekt zum Thema Empathie unter der Betreuung von Prof. Martin Hartmann.

 

Forschung